1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Bearbeitungszeit einer Bewerbung beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen. Aktuell ist die Dienstauslastung hoch, sodass Freischaltungen in der Regel frühestens 10 Tage nach Anmeldung stattfinden werden. Stand: Dez. 2020

VPN Erfahrungsberichte und Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Anonymität & Internet-Sicherheit" wurde erstellt von spritty1300, 6 November 2016.

  1. Aiden

    Aiden Usenet Supporter Administrativer Support Premium Trusted User

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    2.492
    Hatte zuerst an den OpenVPN Overhead gedacht, welcher auftritt ab 50k+.
    Aber mit deine 25k solltest du locker ausschöpfen können.

    Ich vermute mal, dass die NordVPN Server stark ausgelastet sind, was sich auch bei einem Blick in die Auslastungs-Anzeige auf deren Website bestätigt (habe gerade mal nachgeschaut).
     
  2. sanya

    sanya Neuling

    Registriert seit:
    26 Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Guthaben:
    11MB
    Ja, die Auslastungsanzeige an sich find ich sehr positiv.
    Da man unter Linux aber jeden Server einzeln zufügen muss ist das extrem nervig erstmal einen Server zu suchen der wenig ausgelastet ist, diesen dann Importieren usw. Einige Stunden später ist es dann wieder ein anderer Server..

    In der Regel hab ich immer einige Server importiert die meistens ende 20 anfang 30 % Auslastung haben.
     
    Aiden gefällt das.
  3. spritty1300

    spritty1300 Offizieller Supporter Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    24 März 2015
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    2.668
    sanya fuer was brauchtst Du denn den VPN?
    Als ich NordVPN getestet habe habe ich auch festgestellt dass nicht immer die leeren Server die schnellsten sind. Ganz im Gegenteil. Die Server welche fast keine Auslastung hatten waren meistens sehr langsam. Aus genau diesem Grund hat wahrscheinlich auch niemand diese Server verwendet.

    Auf was fuer einen Rechner/System benutzt Du denn OpenVPN? Wenn ich Linux hoere stellt sich mir als erstes die Frage ob es sowas wie ein raspberry pi oder ein ziemlich alter Rechner ist.
    OpenVPN verbraucht doch ein wenig mehr Ressourcen. Da kann das bei aelteren Rechnern schnell mal zum Flaschenhals fuehren.
    Wenn es Dir nur ums reine Downloaden geht wuerde ich mal die Socks Proxies von NordVPN empfehlen zu probieren ohne VPN. Nur als Proxy waren bei meinen Tests die Server viel schneller und ich bekam teilweise meine Leitung komplett ausgereizt.
     
    sanya und Aiden gefällt das.
  4. sorglos

    sorglos Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    123
    Guthaben:
    64.175MB
    Mein Senf zu dieser Diskussion :
    - Ich habe eine 100.000er Leitung
    - Als VPN nutze ich seit 3 Jahren PP
    - Gehe auch aus dem Ausland über PP ins Netz
    - Nutze dtsch., niederl., franz. und engl. Server
    - Gehe mit IPSEC oder OpenVPn ins Netz - hängt davon ab was ich tun will.
    - Downloadgeschwindigkeit hängt vom Land - wo gerade bin oder vom OHC ab.
    - In D ~ 8-9 MB/s - in der Nacht oft 11 - 15 MB/s
     
    Aiden gefällt das.
  5. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    3.429
    Guthaben:
    681.699MB
    sorglos sind deine Geschwindigkeits Angaben MB = MBit oder Megabyte? Weil wenn letzteres, Du kannst mit einer 100er Leitung nicht mehr als 12,5 mb/s erreichen, außer Du synchronisierst etwas höher, aber 15 mb/s wären schon 120 mbit/s.

    Was zahlst Du denn bei pp? Und findest Du das lohnt sich?
     
  6. sorglos

    sorglos Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    123
    Guthaben:
    64.175MB
    Mydgard :
    - Also es sind MBit/s.... schlag mich - keine Ahnung
    - Jetzt ~ 60 Euronen im Halbjahr
    - Bei mir stellt sich nicht die Frage, ob es sich lohnt - sondern - dass ich es benötige.
    - Bin permanent in europäischen und amerikanischen BIB's unterwegs (also kein warez
    usw.) - und da komme ich mit einer dtsch. oder franz. IP nicht rein.
    - Nebenbei benutze ich das PP-System auch für die Szene.
    - Bin mit PP mehr als zufrieden - erstklassiger Support - helfen dir auch, wenn es brennt
    über den Team-Viewer
    - Für meine normalen IT-Tätigkeiten gehe ich natürlich mit dem 2. Rechner ohne VPN
    ins Netz.
     
    Mydgard gefällt das.
  7. sanya

    sanya Neuling

    Registriert seit:
    26 Dezember 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Guthaben:
    11MB
    Das mit den mehr ausgelasteten Servern werde ich mal testen. "Nur" ums Downloaden gehts mir nicht wirklich, werde aber auch mal die Socks Proxies testen.

    Ich hab ein Lenovo ThinkPad Notebook mit i3, nicht das neuste aber reicht für alle meine Zwecke aus(Studium/Programmierung/Office/Surfen...). Linux nutze ich als Hauptbetriebssystem mit einem Windows in der VBox, für alle Fälle.

    Mit VPN Nutzung hab ich eigentlich nur angefangen weil ich billig an den NordVPN rangekommen bin. Hab mir NordVPN da auch nicht aus den tausend Anbietern rausgesucht sondern hab den bekommen. Laut TOPS und diversen Reviews im Nachhinein ein sicherer Anbieter.
    Der Gedanke Datenschutz steht bei mir weit vor "anonym downloaden". Ich bin viel in öffentlichen/fremden WLANs unterwegs. Im Uni-WLAN hatte ich mal Einblick in was die alles von ihren Clienten sehen können, Datenschutz Fehlanzeige. Den Gedanken, nicht nur in anderen WLANs sondern auch zu Hause, eine verschlüsselte Verbindung von mir bis zu meinem Ziel zu haben find ich gut, auch wenn es nur sinnloses surfen betrifft und nicht wirklich sensible Webseiten. Mir reicht schon zu wissen das Provider, WLAN-Betreiber, andere WLAN-Nutzer usw. nicht überall mitschnüffeln können, auch wenn ich mir am Ende des Tages eventuell nur ein YouTube Video mit meinem dann noch nachvollziehbaren Account angeschaut habe.

    //Edit:
    Also danke schonmal an spritty1300 für den Servertipp, hab mit einem 71% Server direkt mal 21,79 Mbps Download und 12,45MBps Upload.
    Hatte irgendwie den Gedanken "weniger ausgelastet muss ja schneller sein" daher die volleren Server lange nicht mehr benutzt und mich dann gewundert das NordVPN seit längeren so langsam ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dezember 2016
    HHFrosch, Mydgard, Aiden und 2 anderen gefällt das.
  8. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    3.429
    Guthaben:
    681.699MB
    sorglos Wenn es Mbit/s sein sollen, dann wären 8-9 Mbit/s am Tag oder 11-15 Mbit/s in der Nacht ja SUPER LAHM, insofern Du eine 100 Mbit/s Leitung hast ... das heißt Du zahlst für etwas und nutzt davon höchstens 15%?!

    Was bitte ist ein BIB?
     
  9. sorglos

    sorglos Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    123
    Guthaben:
    64.175MB
    BIB = BIBLIOTHEK
    Damit meine ich nicht die öffentlichen Stadtbibliotheken - sondern
    die Uni- und Forschungs-Bibliotheken.
     
    Robi und Mydgard gefällt das.
  10. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    3.429
    Guthaben:
    681.699MB
    Offtopic: Wieso denn unterschiedliche Uni Bibliotheken? Was machst Du Beruflich, das Du dauernd herumreist?