1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Bearbeitungszeit einer Bewerbung beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen. Aktuell ist die Dienstauslastung hoch, sodass Freischaltungen in der Regel frühestens 10 Tage nach Anmeldung stattfinden werden. Stand: Dez. 2020

TTIP + CETA

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von testerstaron, 26 Mai 2016.

  1. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    2.977
  2. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.891
    Zustimmungen:
    3.387
    Guthaben:
    675.249MB
    Na ja, die Politiker sehen halt das große Ganze (denken die jedenfalls) und die Bevölkerung pickt sich natürlich meistens das heraus, was besonders schlimm ist in den Augen einzelner.
    Das Freihandelsabkommen hätte auch unbestreitbare Vorteile ... aber in meinen Augen eben auch zu viele Nachteile.
     
  3. detleff_raucht_pot

    detleff_raucht_pot Offizieller Supporter Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    331
    Ich habe mit einem Amerikaner gesprochen und der hat gesagt selbst in den USA sind die Leute gegen TTIP. Sie hatten mit Mexiko und Kanada bereits ein Abkommen und profitiert haben nur die Grosskonzerne. Jobs wanderten nach Mexiko ab, die Mexikaner selbst hatten niedrigere Löhne etc.
    Das einzige Plus war dass die Aktienkurse und Dividenden von Chrysler etc. gestiegen sind. Er findet es daher abstrus dass wenn 80% der EU-Bevölkerung und 50% der US-Amerikander degegen sind die Regierungen den Pakt weiterhin forcieren. Dies war mir neu, ich dachte immer die "pösen Amerikaner" wollen uns über den Tisch ziehen, aber damit ist wohl nur die Elite gemeint (wie immer).

    Da sieht man wie viel europäische "Demokratien" noch wert sind. Alle 4 Jahre wirtschaftsfreundliche Männlein wählen die danach Tun und Lassen können sieht definitiv nicht nach Demokratie aus, v.a. wenn die Volksmehrheiten derart krass ignoriert werden (80%).
     
  4. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.891
    Zustimmungen:
    3.387
    Guthaben:
    675.249MB
    detleff_raucht_pot Das Problem dürfte eher sein, das man leider eine Partei wählt und nicht ein Thema ... es ist halt so das die Parteien ein Wahlprogramm haben, man wird sich niemals mit allen Themen identifizieren ... aber nimmt dann die Partei mit der man den größten gemeinsamen Nenner hat.

    Weil sind wir mal ehrlich: Wäre dem nicht so und man könnte zu jedem Thema abstimmen wäre eine Demokratie gelähmt, zumal die meisten gar nicht abstimmen wollen. Die Politiker verhandeln ja täglich verschiedene Themen und werden dafür auch bezahlt, würdest Du das noch machen wollen NEBEN deinem Haupt Job, nur um dann überall mit abgestimmt zu haben?

    Aber ja, TTIP ist schon etwas seltsam, das die Politiker da nicht einfach eine Volksabstimmung durchführen lassen um einfach mal direkt heraus zu finden, ob die Bevölkerung dafür oder dagegen ist! Das ließe sich vortrefflich mit einem Strafensystem vereinen, das in Kraft tritt, wer nicht an der Volksabstimmung teilnimmt ... glaube in der Schweiz war das so (?) oder einem anderen Land, da ist es verpflichtend, an der Volksabstimmung teilzunehmen, wenn man keinen Triftigen Grund vorweisen kann (wie z.B. eine Krankheit mit Attest), dann wird einem entweder ein Monatsgehalt abgezogen oder man wandert für 2 Wochen in den Knast.
    Da kann man absolut sicher sein, das es eine Wahlbeteiligung von über 95% geben würde.
     
    Trebunitor gefällt das.
  5. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    2.977
    ttip.png
    Es wird genau umgekehrt kommen, in der EU werden mehr Tierversuche statt finden.


    Mehr Wohlstand: Handelskommissarin Cecilia Malmström betont es immer wieder: Die Erfahrung belegt klar, dass freier Handel den Wohlstand von Gesellschaften vermehrt. Das lässt sich auch ganz konkret an dem umfassenden Freihandelsabkommen der EU mit Südkorea festmachen. Seit dem Inkrafttreten des Abkommens 2011 sind die deutschen Exporte nach Korea deutlich gestiegen. Wie stark der Wohlstand in Deutschland und Europa durch TTIP wachsen könnte, ist seriös nicht exakt zu berechnen.
    " Wie stark der Wohlstand in Deutschland und Europa durch TTIP wachsen könnte, ist seriös nicht exakt zu berechnen." Sollte eher heißen: Ob der Wohlstand in Deutschland und Europa durch TTIP wachsen könnte, ist seriös nicht exakt zu berechnen.


    Weniger Zölle: Die Zölle liegen mit jeweils rund 4 Prozent zwar nicht besonders hoch. Dennoch haben Unternehmen beiderseits des Atlantiks im Handel mit Industrieprodukten zuletzt mit 3,5 Milliarden Euro insgesamt eine hohe Summe an Zöllen gezahlt.
    Niemand verschenkt 3,5 Milliarden Euro an Steuern.
     
  6. Trebunitor

    Trebunitor Premium Beta-Tester

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.158
    Wir haben schon genug Wohlstand, wir sollten Wohlstand abbauen. (Auf ein gesundes Maß)
     
    3way gefällt das.
  7. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    4.664
    Solange Bier im Kühlschrank ist :party:

    Schon dabei - Prost! :p

    wollte ich eloquenter schreiben... Lieber Trebunitor, bei allem Respekt :inlove:, ich halte das für einen Zero-Brain-Beitrag: Welcher Wohlstand? Beziehungsweise wessen Wohlstand? Erzähl das mal einem 55jährigen Hartz4ler, oder den Banlieue-Niggern :punch: Aber das war ja eh ein 00Uhr36-Beitrag :giggle:
     
    detleff_raucht_pot und testerstaron gefällt das.
  8. Trebunitor

    Trebunitor Premium Beta-Tester

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.158
    Muss ich das wirklich erklären? Ist das nicht logisch?

    Wir können uns alles Leisten. (Stichwort Konsumgesellschaft) Wir können uns sogar mehr leisten als wir benötigen und wir können es sogar wegwerfen. (Stichwort Wegwerfgesellschaft)

    Das Bedürfnis Dinge zu besitzen (Stichwort materieller Wohlstand) wird pausenlos von der Gesellschaft selbst erzeugt bzw von der Industrie. Wir werden von allem beinflusst um uns Dinge zu leisten die wir gar nicht brauchen.

    Es macht also Sinn zu verzichten. Weniger materieller Wohlstand zum Beispiel (Stichwort Minimalismus)

    Wenn man mehr Wohlstand aufbauen möchte, sollte man "Wohlstand" abbauen. Die Gesellschaft wird nicht glücklicher werden und auch nicht mehr Wohl empfinden, wenn sie dauernd neue Bedürfnisse entwickelt, für die wiederrum Geld notwendig ist und man dafür mehr arbeiten muss.

    Weniger Arbeit = mehr Freizeit = weniger Stress = mehr Wohlempfinden. (allgemein ausgedrückt)

    Mehr Wohlstand führt außerdem zu negativen Auswirkungen auf der Welt. Zum beispiel Klimawandel, Müllberge (Stichwort Obsolezenz), Wohlstand auf der einen, Armut auf der anderen Seite.
    Hier noch ein paar Weblinks, wenn man möchte, ließt man sich dort ein:
    Die_Armen_tragen_der_Reichen_Last.pdf
    So_ungleich_ist_der_Wohlstand_in_der_EU

    3way Du hast meinem Beitrag zugestimmt - trotzdem hälst du ihn für die Katz?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2016
    Mydgard und testerstaron gefällt das.
  9. HoHoHogan

    HoHoHogan Forenlegende Premium Serious User Beta-Tester

    Registriert seit:
    19 März 2015
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    609
    Dann kannste ja gerne deinen Lohn spenden und unter ner Brücke wohnen Trebunitor. Klingt alles Hippiemäßig. :D Du meinst also anstatt sich ein Haus zu bauen lieber Plattenbau? Erzähl das mal ner jungen Familie die lachen dich doch aus und zwar zu Recht. Als nächstes sollen wir noch alle Veganer werden was. :D
     
  10. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    4.664
    Ich fand ihn bedankenswert frisch.

    Du kennst ja auch den Unterschied zwischen Facebookfreunden und Freunden: Nur weil jemand Deine Umzugsankündigung "liked", hilft er noch lange tatsächlich mit.

    Wie gesagt, schöner, erfrischender Post, aber inhaltlich will ich ihn mir nicht komplett zu eigen machen, weil Du ein zu komplexes Thema zu einfach abhandelst. Ein Krone-Artikel (sic!) hilft da nicht:

    [​IMG]
    Was sagt die Karte? Gar nichts: Irgendein "Institut" mit Londoner Adresse hat eine Rangfolge erstellt aufgrund von Kriterien, die ich nicht kenne. Geht's den Polen wirklich so viel schlechter als den Holländern, wie die Farben suggerieren? Clickbait!

    Back to topic: Du meinst sicher (auch) diese blödsinnige Kaufdiktatur - das geht mir auch auf die Nerven. Aber blendest Du Werbung nicht auch aus und schaust bloß auf die Tech Specs? Zum Beispiel geht mir diese Modder-Szene, wie sie bei CB und Golem gefördert wird, unheimlich gegen den Strich - erinnert mich jedes Mal an die Bundies:

    Al: Ich habe beschlossen, einen Computer zu kaufen!
    Kelly: Oh ja, welche Farbe?

    Mal ehrlich, IMHO: Die meisten Modder sind verachtungswürdige Schwuchteln, denen man das andere Ei auch noch abschneiden sollte. Wen interessiert die Farbe der Heatspreader oder warum sollte ein Fan LEDs haben? Jungs, wenn Ihr nicht mit flüssigem Stickstoff umgehen könnt, dann sind Wohlfühl-Farben kein Ersatz!

    Ups, schon wieder off-topic, sry!

    Achja, und ich bin gegen CETA und TTIP, allein schon weil so etwas wichtiges nicht allein von dieser durchgeknallten und antidemokratischen EU-Komission entschieden werden darf!

    PS: Wir hätten hier noch eine Abstimmung haben sollen - das Ergebnis würde mich interessieren... ^^

    PPS: Auweia, hoffentlich haben wir hier keine Schön-Modder, sonst gibt das wieder ein Gespräch... :angel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2016