1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Prüfung einer Registrierung beträgt wenige Stunden.
    Die Prüfung ist notwendig, da sich auf unserer Seite aktuell gut hundert Forenspammer pro Tag registrieren wollen.

Ökostrom?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von 3way, 26 Januar 2019.

  1. PSC

    PSC ich nehme eure PSC & Amazon-Karten an Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    371
    Free:
    79.861 MB
    Ich habe erst vor 4-5 Monaten einen Vertrag bei eon abgeschlossen und zahle brutto 26,6 ct / kWh Ökostrom. Bei Check24 ist Ökostrom mittlerweile billiger als konventionelle Energie (wohl wegen Förderungen). Habe aber auch ein Hybridauto, daher lohnen sich die etwas höheren Grundgebühren (141€/Jahr) beim Markenanbieter.
     
    3way gefällt das.
  2. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.704
    Zustimmungen:
    5.686
    Sind dann 31,6c netto (btw, das Ökö ist wohl eher BundesPapierTiger wie überall)...

    Gerade mal deren günstigtes Standard-Angebot geguckt:
    Screenshot_2021-10-26 Stromvergleich - CHECK24 Strompreisvergleich.png

    :eek: Bin fast vom Stuhl gefallen :D Bin gespannt, wie das nächstes Jahr zu meinem Wechsel aussieht... :sweating:
     
    itsme gefällt das.
  3. PSC

    PSC ich nehme eure PSC & Amazon-Karten an Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    371
    Free:
    79.861 MB
    Verbrauchst du denn so wenig Strom :eek:
    Ich zahle etwas über 90 € / Monat bei 3500 kWh. Selber Anbieter. Der verlangt bei meinem Verbrauch aber "nur" noch 26 ct
     
    3way gefällt das.
  4. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.704
    Zustimmungen:
    5.686
    Effizienter 2-Personen-Haushalt :giggle: Nee, war bloß Standard-Einstellung mit 2.5 kWh... Aber vor Corona wollte ich immer auf unter 2 kWh kommen, bloß mit HomeOffice ist das schon nicht mehr so easy und so stehen jetzt wir jetzt eher bei 2.7 kWh.

    Ein Freund hatte mit seiner 4-Kopf-Familie sogar die Latte auf 1.4 kWh gelegt - weiß immer noch nicht so recht, ob ich das glauben soll...
     
    itsme gefällt das.
  5. PSC

    PSC ich nehme eure PSC & Amazon-Karten an Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    371
    Free:
    79.861 MB
    Ich auch nicht; ich brauche für eine Person mehr als doppelt so viel :D
     
    Mydgard und 3way gefällt das.
  6. itsme

    itsme Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    913
    Free:
    108.763 MB
    …so abwegig erscheint es mir nicht.

    Wir liegen mit zwei Personen in einem freistehenden Einzelhaus im Schnitt der letzten Jahre bei 2.900 kWh, zahlen aktuell 26,06 Cent/KWh und liegen somit bei 74.- EUR pro Monat. Viel Ersparnis hat mir die Solaranlage auf dem Dach für Warmwasser und Heizungsunterstützung gebracht. Alle Leuchtmittel wurden auf LED umgestellt, Geräte mit Bereitschaft werden grundsätzlich nach Gebrauch über eine Steckdosenleiste vom Netz getrennt und bei Neuanschaffungen werden nur Geräte mit geringen Energieverbrauch angeschafft.
    Ansonsten ist es warm und gemütlich und wir sitzen auch nicht im Dunkeln.

    Alle Energieanbieter werden von mir so behandelt wie auch die Anbieter von Versicherungen und Netzbetreiber. Kurz vor der letzten Kündigungsfrist mache ich sie telefonisch darauf aufmerksam, dass nach dem Vergleich im Internet ihre Preise nicht mehr „wettbewerbsfähig“ seien und ich deshalb beabsichtige zu kündigen. Sehr häufig kommen sie mir dann entgegen und wenn nicht wechsle ich den Anbieter.
     
    Mydgard und 3way gefällt das.
  7. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.704
    Zustimmungen:
    5.686
    Hast Du denn schon neue Zahlen, wie Ihr jetzt im Verbrauch steht?

    Ah, danke, das hatte ich mir mittlerweile auch schon hinter die Ohren geschrieben, bloß noch nicht angetestet...
     
    itsme gefällt das.
  8. itsme

    itsme Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    913
    Free:
    108.763 MB
    durch den langen Winter und mangelnden Sonnenschein diesen Sommer liegen wir ca. 1.000 über dem Mittel. Der weitere Verlauf ist abhängig von den Sonnenstunden. Nicht nur die Kosten für Warmwasser sondern auch die Heizkosten werden dadurch unmittelbar beeinflußt. Wir hatten z.B. sonnige Wintertage mit eisigen Minusgraden, bei denen die Solaranlage 60-80 Grad auf dem Dach anzeigte.
     
    3way gefällt das.
  9. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.704
    Zustimmungen:
    5.686
    Achso, dann gehst Du von "heizbefreiten" 1900 kWh aus?

    Bei mir wandert das Wattmeter alle paar Wochen zu einem anderen Gerät - wahrscheinlich braucht als nächstes wohl der Kühlschrank ein Update...
     
    itsme gefällt das.
  10. itsme

    itsme Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    913
    Free:
    108.763 MB
    alles zurück, ich hatte mich vertan. Bei Strom liegen wir exakt auf Plan, der Mehrverbrauch ist bei Gas und dort ca. 2.000 kWh. Die Sonnenscheindauer hat unmittelbar Auswirkung auf unseren Gasverbrauch.

    "Weiße Ware" hat nach unseren Erfahrungen sehr großen Einfluss auf den Stromverbrauch. Die nudeln jahrzehntelang unbemerkt vor sich her, man berichtet ganz stolz, dass sie noch nie defekt waren aber in Wirklichkeit bringen sie den Stromzähler zum Glühen.

    Mag für viele merkwürdig klingen aber bei mir werden Großgeräte nach spätestens 10 Jahren ausgewechselt, egal ob sie noch gut laufen oder nicht. Ein großen Anteil der Beschaffungskosten hole ich durch Energieersparnis wieder rein und nehme nebenbei noch an den technischen Entwicklungen teil.
     
    Mydgard und 3way gefällt das.