1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Bearbeitungszeit einer Bewerbung beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen. Aktuell ist die Dienstauslastung hoch, sodass Freischaltungen in der Regel frühestens 10 Tage nach Anmeldung stattfinden werden. Stand: Dez. 2020

Ökostrom?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von 3way, 26 Januar 2019.

  1. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    4.878
    Wieder mal fiel mir auf, daß wir stromtechnisch immer noch in der Grundversorgung hängen :rolleyes: Naja, okay, gucken wir mal, ob das nicht billiger und grüner geht :smirk:
    https://geizhals.de/?service=strom-tarifrechner

    Ohne Öko schon mal 150€ gespart... dummerweise nur mit insgesamt 150€ Neukundenbonus :D

    Für Ökostrom mal die Ökotest 12/2018 besorgt... und die Anbieter abgeklappern. Mithilfe der Preisportale dann schnell über das übliche Öko-Gelaber, äh -label gestolpert, eine akzeptable Übersicht findet sich hier:
    https://www.marktwaechter-energie.de/untersuchungen/ueberblick-oekostrom-labels/

    Aha, und ein Anbieter hat die Herkunft nachzuweisen, die sogenannte Stromkennzeichnung - gucken wir mal:

    New Energie
    newenergie.png
    Entega
    entega.png
    Bahn
    bahn.png
    Greenpeace
    greenpeace.png
    Fairtrade
    fairtrade.png
    Polarstern
    polarstern.png

    :rolleyes: Hmm, alle haben 52,9% Ökostrom nach EEG und 47,1% sonst (wohl Wasser) :speechless:

    Ökoy, was habe ich hier nicht verstanden? Ich dachte, die können ihren (Öko-)Strom kaufen/erzeugen, wo sie wollen... und trotzdem haben alle die gleichen Daten?

    Ich blick's nicht :con: Weiß jemand von Euch, was da geht?
     
    Aiden und Mydgard gefällt das.
  2. maanteel

    maanteel Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    22 März 2015
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    1.506
    Guthaben:
    537.708MB
    Beispiel Entega:
    Radioaktiver Abfall 0 g/kWh
    CO2-Emissionen 0 g/kWh
    Regenerativ (EEG gefördert) 52,9 %
    Regenerativ 47,1 %

    Das sieht doch erstmal gut aus. Nun was ist Regenerativ?
    Regenerative Quellen sind logischerweise min. Windenergie, Sonne, Wasserkraft und Biomasse.
    Also sind 100% regenerativ, also 100% Ökostrom.
    Davon sind 52,9% Strom von Strom Erzeugern, die laut dem EEG gefördert sind, also einen festen Vergütungssatz bekommen.

    10cent
     
    Aiden, Mydgard und 3way gefällt das.
  3. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    4.878
    So die Idee, wobei ich auch mit ein bißchen Fossil kein großes Problem hätte (als Rückfalloption).

    Was mich nur wundert, die haben alle die gleichen Werte von 52,9% an EEG? Wie geht das? Die rühmen sich alle, daß sie soviel für den Ausbau machen. Haben die keine eigenen Quellen (die dann einen Unterschied machen)? Sind das alles nur Reseller?
     
    Mydgard gefällt das.
  4. maanteel

    maanteel Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    22 März 2015
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    1.506
    Guthaben:
    537.708MB
    Jetzt sage ich mal das Schlagwort "Strombörse" :D https://de.wikipedia.org/wiki/Strombörse
    es wird wohl nur ein Topf Regenerativ/Ökostrom geben - denn der "wahre" Strom aus deiner Steckdose ist ein dennoch ein Mix aus Fossil und Öko.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Januar 2019
    3way gefällt das.
  5. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    4.878
    Sollte es nicht trotzdem kleine Unterschiede in den Prozenten geben? Einige haben sogar Wasserkraftwerke (und das war ja letzten Sommer nicht so dolle, also hätten die doch zB EEG einkaufen müssen).

    Na, dann werde ich mir wohl was nach administrativen Gesichtspunkten aussuchen:
    • Kosten
    • Mindestvertragslaufzeit
    • Kündigungsfrist
    • Preisgarantie
    • Firmengeflecht (Fossil, Nuklear)
    Edit: Was ich noch erwähnen sollte - in der Ökotest stehen diese Anbieter mit sehr unterschiedlichen Herkunftsquellen drin. Mal haben sie 50/50 Wind/Wasser, mal haben sie 90% Wasser, 9% Wind und 1% Solar und so weiter... deswegen erscheint mir diese Stromkennzeichnung sehr dubios. Aber ich glaube fast, das ist alles Makulatur :rolleyes::D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Januar 2019
  6. maanteel

    maanteel Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    22 März 2015
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    1.506
    Guthaben:
    537.708MB
    3way gefällt das.
  7. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    4.878
    Naja, mittlerweile bin ich eigentlich echt ab von Zertifikaten, seit unsere Hillbilly-Firma ein 9001 bekommen hat :giggle: aber die Kunden wollten es und bezahlen solchen Schrott letzten Endes ja auch :DD

    Insgesamt (bundesweit) habe ich jetzt den Eindruck, daß da die gute alte Wasserkraft einfach als Öko gelabelt und teu(r)er verkauft wird, während Firmenstrom die Kohle einfach umso mehr verheizt :swear:

    Abens-Donau wäre zwar ein bißchen günstiger, aber liefert leider nicht zu uns :oops: Danke jedenfalls :)
     
  8. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    3.468
    Guthaben:
    687.649MB
    Bzgl. Stromanbieter: Das Geizhals Ding ist auch über Verivox, also kann man auch gleich deren Webseite benutzen ;)

    Ich bin schon ein paar Jahre bei OVAG Energie, die bieten immer lange Preisgarantien. Das für mich wichtigste ist aber keinesfalls der Startbonus, sondern eher so Sachen wie Preisgarantie, Vertragslaufzeit, Verlängerung usw.

    Das schräge/lustige war dann im Oktober 2018: Es kam ein Brief von Ovag, das sie wegen der höheren Strombeschaffungskosten ab 1.3.19 (wenn die laufende Preisgarantie seit Juni 2017 abläuft) die Preise erhöhen müssten (damals war Ovag der dritt günstigste (die davor hatten schlechte Bewertungen bei Service und Reaktionszeit).

    Habe daraufhin den Verivox Preisrechner gestartet, habe meinen Jährlichen Stromverbrauch eingegeben (ca. 1450 KW/h) und habe gesucht mit 12 Monate Preisgarantie, 12 Monate Vertragslaufzeit, max 6 Monate Verlängerung, Max 6 Wochen Kündigungsfrist, ohne Startbonus)

    Tja und wen finde ich auf Platz 1? Ovag Energie mit meinem Tarif :D Ergo: Auch nach ihrer Preiserhöhung sind sie die günstigsten und geben eine Preisgarantie bis 30.09.2020.

    Die kann ich empfehlen, haben auch einen Öko-Tarif falls gewünscht. https://www.ovag-energie.de/privatkunden/startseite.html

    Haha, grade mal ausgerechnet auf deren HP für meine PLZ und 1450 KW/h: Ohne Öko sind es 471,86 € (39 € Abschlag), mit Öko sind es 475,34 € (auch 39 € Abschlag) ^^

    https://www.ovag-energie.de/privatkunden/strom/strominformationen/strommix.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2019
    Porco, 3way und maanteel gefällt das.
  9. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    4.878
    Kleines Update: Nachdem Entega nach einem Jahr massiv die Preise erhöht hatte und ich das auch noch total verpennt habe :rolleyes: also sich ein Jahr lang abzocken lassen zu 30c :swear:

    Dieses Mal war ich über https://www.check24.de/ gestolpert das schöne daran, es läßt sich unter anderem die Vorlage von Stiftung Warentest auswählen, dh automatisch kurze Fristen (1 Monat Verlängerung!) und hoffentlich alles ohne Schmuh. Dann noch 90% Quote bei den Kundenempfehlungen rein.

    Es kommen Montana und Team bei raus, wobei Team mit nur 6 Monaten Vertragsfrist beginnnt und netter bei den Kunden ankommt... also mal ins team :cool:

    Mydgard Ich bin neugierig, ob bei dir auch wieder OVAG rauskkäme...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2021
  10. PSC

    PSC von HW unabhängige Annahmestelle Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    143
    Guthaben:
    22.105MB
    remind.me hält automatisch nach dem billigsten Stromanbieter Ausschau, kündigt den alten und wechselt zum neuen.
    Die kriegen dafür natürlich eine Provision von den Stromanbietern, so wie Verivox und C24 auch.

    Könnte mir aber vorstellen, dass Remind Me nicht den billigsten listet, sondern nur den billigsten Anbieter und jenen, die (ausreichend hohe) Vergütungen zahlen. Gibt übrigens nicht nur Remind Me, sondern noch mehrere andere solcher Wechselservices (Remind Me bietet aber auch Gaswechsel an).


    Provisionsverweigernde Anbieter nicht zu listen machen Verivox und Check24 aber auch. Die HUK zB bietet so ziemlich jedem Profil die billigste Kfz-Versicherung (nicht verwunderlich, da es sich um einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit - also in etwa aufgebaut wie eine Genossenschaft - handelt. Vorsichtig: Die anderen Angebote werden meist durch HUKs Aktiengesellschaften (deren Eigentümerin die HUK a. G. ist) angeboten, die also kommerziell und damit nicht unbedingt billiger als Konkurrenten sind) - billiger als die aus dem Check24-Ergebnis. Und wird aber nicht dort gelistet. Man muss sie auf huk.de selbst konfigurieren :tired: Machen viele aus Bequemlichkeit nur nicht.

    Ich selbst bin bei HUK24. Das ist dasselbe, nur ohne Telefonsupport. Stattdessen kann man hier nur Kontakt per Mail (außer im Schadensfall) aufnehmen...

    Der Strom kommt von Montana (100 % Wasserkraft). Hatte vorher Non-Öko, musste dann zum Erhalt der Wallbox-Förderung auf Öko-Strom umstellen. Lustigerweise ist Öko-Strom mittlerweile billiger erhältlich als Strom konventioneller Energiequellen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2021
    maanteel und 3way gefällt das.