1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Bearbeitungszeit einer Bewerbung beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen. Aktuell ist die Dienstauslastung hoch, sodass Freischaltungen in der Regel frühestens 10 Tage nach Anmeldung stattfinden werden. Stand: Dez. 2020

Interlaced in Progressive umwandeln - geht das?

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von itsme, 8 Februar 2020.

  1. itsme

    itsme Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    503
    Guthaben:
    40.664MB
    Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuche es:

    Ich habe es schon an anderen Stellen versucht aber leider ohne Erfolg. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
    Ich habe u.a. 1:1 Kopien von DVDs und BDs auf dem PC und einem NAS (Synology DS118) abgelegt und spiele sie mit Kodi 18.5 ab. Die Wiedergab am PC funktioniert mit allen Menüs vollkommen problemlos.

    Am TV-Gerät mit einem Fire TV-Stick 4K habe ich grundsätzlich nur bei bestimmten DVDs Probleme. Dabei handelt es sich um alte Scheiben (Beat Club - The Best Of XX), die im Interlaced-Modus aufgenommen wurden (genaue Mediainfo im Anhang), der TV-Stick mag ganz offensichtlich dieses Format nicht.

    Ich suche jetzt nach einer Möglichkeit diese DVDs in Progressive umzuwandeln.

    Kann mir da irgendjemand weiterhelfen?

    MediaInfo.png
     
  2. svx

    svx Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 April 2015
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    298
    Guthaben:
    160.399MB
    Hm.... Das sollte eigentlich jeder x-beliebige Video Converter können. :think:
     
  3. itsme

    itsme Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    503
    Guthaben:
    40.664MB
    ...glaubst Du oder schon ausprobiert?
     
  4. svx

    svx Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 April 2015
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    298
    Guthaben:
    160.399MB
    Glaube ich.... Hatte den Bedarf noch nicht, allerdings ist das ja kein kein Hexenwerk, und Einstellmöglichkeiten für unterschiedene Deinterlacing-Verfahren sind mir in verschiedenen Programmen bereits begegnet...
     
  5. itsme

    itsme Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    503
    Guthaben:
    40.664MB
    es soll aber nicht in eine Datei umgewandelt werden, sondern es soll wieder eine 1:1 Kopie einer DVD mit funktionierenden Menüs entstehen
     
  6. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    4.772
    Boah, bei aller Liebe, aber könntest Dein Problem noch ungenauer beschreiben? :D Spielt nichts ab, Bild ist häßlich oder was? Oder wissen alle außer mir, was gemeint ist :worried:
    :con: Interlaced... im Anhang steht aber progressive?

    "Normale" Player wie VLC, SMPlayer etc können auch bei der Wiedergabe Deinterlace machen, in Deinem Fall am besten Yadif oder Field (vermute ich mal stark). Wenn der Stick das nicht können will, dann gehört er in die Tonne :giggle: und durch etwas anständiges ersetzt, am besten echter HTPC :wait::nod:

    Beim Konvertieren hast Du im Encoder auch solche Möglichkeit, aber: Da sollte das Original für herhalten, im Nachhinein kommt in der Regel Murks raus (been there, done that).

    BTW, bei Doom9 finden sich da sicher auch noch gute Infos :cool:
     
    itsme gefällt das.
  7. maanteel

    maanteel Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    22 März 2015
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    1.492
    Guthaben:
    535.358MB
    Ich vermute mal, der Player auf dem TV-Stick deinterlaced nicht. Installiere doch mal andere Player.

    AFAIK müsste die interlaced VOB Dateien aus der .iso mit z.B. Handbrake deinterlaced werden.
    Diese neue(n) progressive Videodatei(en) müsste dann mit einem DVD Authoring Programm mit Menü, Kapitel, Hintergrundmusik erstellt und dann gebrannt werden. Ganz schöne manuelle Arbeit...

    Aus dvinfo.net, scheinbar in einem Schritt mit DVD Architect:
    Link: https://www.dvinfo.net/forum/dvd-authoring/69586-dvd-authoring-progressive-v-interlaced.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Februar 2020
    Mydgard, itsme und 3way gefällt das.
  8. itsme

    itsme Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    503
    Guthaben:
    40.664MB
    Hier hat sich ja einiges getan...vielen Dank für Eure Tipps.
    Der Ton wird einwandfrei wiedergegen, das Bild besteht nur aus waagerechten Farbspielen

    habe ich mich wahrscheinlich nicht richtig ausgedrückt. Das Material ist interlaced und sollte auf de-interlaced umgewandelt werden.

    Kodi auf dem PC deinterlaced, auf dem Stick aber nicht obwohl es dabei dann doch wohl derselbe Player ist. Ich werde es als nächstes mal mit VLC auf dem Dtick versuchen. Verzichten möchte ich nicht auf dem Stick, weil er ansonsten meinen Ansprüchen genügt.

    ...siehe oben

    In der Zwischenzeit habe ich "DVD Rebuilder" und "DVD Architect" gefunden, die scheinen mir helfen zu können. Ich werde über meine Versuche berichten.
     
    3way gefällt das.
  9. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    4.772
    Sowas hier?
    [​IMG]
    geklaut bei: https://www.100fps.com/
    Ah, danke. Sorry, daß ich so begriffstutzig bin, aber das war verwirrend... :D
    Auja :nod:
     
    itsme gefällt das.
  10. itsme

    itsme Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    503
    Guthaben:
    40.664MB
    GESCHAFFT, das Umwandeln von interlaced auf deinterlaced funktioniert

    das war der entscheidende Hinweis. Hier habe ich von DVDRebuilder erfahren und es ausprobiert, Von diesem Programm gibt es zwei Versionen, eine kostenlose Freeware und eine kostenpflichtige Pro-Version. Mit der Freeware-Version in den Standardeinstellungen dauert die 1:1 Umwandlung ca. 20-30 Minuten. Das Programm ist von 2006 und dementsprechend sind natürlich auch die integrierten Codecs nicht auf dem neuesten Stand. Es gibt zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten, z.b. auch bessere Codecs einzubinden, bei denen ich mit meiner Weisheit am Ende bin.

    Mein Originalmaterial sind TV-Aufnahmen aus den Sechzigern und ich würde gerne mit der Umwandlung, sofern möglich, ein bisschen Qualtätsverbesserung verbinden.

    Hat jemand Zeit und Lust mir unter die Arme zu greifen?
     
    maanteel und 3way gefällt das.