1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster. Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet und man kann sich über das Anmeldeformular bewerben. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen.

Welche Girokonten & Kreditkarten sind empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Legend, 16 April 2019.

  1. Legend

    Legend ehemaliger Administrator Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    4.869
    Ich war und bin Kunde bei vielen Banken, und zwar
    1. Commerzbank
    2. comdirect
    3. Consorsbank
    4. Postbank
    5. norisbank
    6. ING
    7. DKB
    8. Fidor
    9. Revolut
    10. sowie (ggf. zusätzlich) die Kreditkarten von Curve und:
    11. Targobank
    12. Barclaycard
    13. Advanzia
    14. LBB
    15. American Express
    Im Folgenden meine Erfahrungsberichte zu den Banken

    Meine Empfehlung
    Finger weg von Sparkasse, Volksbanken/Raiffeisenbanken. Das Problem hier ist: Die Girokonten sind meistens kostenpflichtig und/oder haben ein begrenzter Kontingent an kostenlosen Aktivitäten (z.B. nur sehr wenige Überweisungen/Monat oder eine Pflicht zum Geldeingang). Außerdem ist das Geldabheben meistens nur bei den Banken selbst möglich, und nicht extern. Zudem schließen die beiden Banken immer mehr Filialen.
    Von den 9 anfangs genannten Banken überwiegen für mich die Vorteile der Commerzbank am meisten. Deren Vorteilskonto in Kombination mit einer Kreditkarte einer anderen Bank oder eines Kreditkartenanbieters decken den Bedarf der meisten ab.

    1. Commerzbank 9/10
    + Online-Banking absolut kostenlos (bei Nutzung der photoTAN (von mir empfohlen) für die Überweisung und papierloser Führung; statt photoTAN auch SMS-TAN für 9ct/Überweisung)
    + kein monatlicher Mindestgeldeingang; girocard kostenlos, kostenlose Mastercard (echte Kreditkarte; G Pay-fähig) bei Bonität später in der Filiale beantragbar
    + Vielzahl an Filialen
    + sofortige Eröffnung bei Video-Ident, sonst Post-Ident oder Filialbesuch
    + kostenlos unbegrenzt abheben bei der Cash Group (alle Automaten der Commerz-, Hypovereins- und deutschen Bank inkl. Postbank einschl. Shell) sowie bei vielen Einzelhändler ggf. mit Mindesteinkauf von idR 10€ (Achtung: Abheben mit CC kostet 2%, mind. 6€!)
    + bis zu 99 Unterkonten gratis freischaltbar
    + größtes Plus im Vgl. zur Schwesterbank comdirect: unbegrenzte Bargeldeinzahlung am Autmaten
    + übersichtliches Online-Banking und moderne App
    + kulant; bei Eröffnung gibt es eine schöne Kontonr (letzten zwei Ziffern der IBAN idR also: 00)
    + 100 € für einen eventuellen Werber (wenn Neukunde Bedingungen erfüllt hat) = Kunden werben Kunden (folgend KWK)
    + 100 € Startguthaben (Bedingungen: 3 Monate lang jeden Monat 5 Transaktionen (mind., z.B. Überweisung out, Lastschrift, Überweisung in über je 25 €) aktuell über Amazon.de 125 € Prämie + 100 € KWK (Werbung: Zum Angebot)

    - CC (Kreditkarte) nur für <18, Schüler, Studenten, Azubis gratis oder im KlassikKonto (das aber 5€ mtl. kostet und nur 1% geringere Dispozinsen beinhaltet) als Ausgleich empfehle ich Punkt 3 und wer 4000€ Jahresumsatz hat oder Amazon-Prime-Kunde ist auch Punkt 4; ansonsten Punkt 5 und 6.

    Fazit: Für Privat- und auch Geschäftskunden die ideale Bank, da sie auch noch über Filialen verfügt und im Gegensatz zur Sparkasse in meiner näheren Umgebung keine geschlossen hat.


    2. Targobank-Goldkarte 9/10
    + 1% auf alle Umsätze als Bargutschrift
    + Gold-VISA (Einkaufsschutzversicherung ab 50€ Warenwert)
    + 4x mtl. Bargeld auszahlen (alle Automaten mit VISA-Logo; weltweit sogar unbegrenzt oft)
    + solides Kreditlimit
    + einige Filialen in größeren Städten
    + bis 25€ kontaktlos zahlen
    + SMS-TAN kostenlos

    - lohnt nur ab 5900€ Jahresumsatz, da 59€ Jahresgebühr
    - schicken unnötig x Briefe - scheinen also sehr ineffizient zu arbeiten; Briefversand kostet bald 1€/Brief

    Fazit: eine "echte" Kreditkarte. Bei der Targobank habe ich aber das Gefühl, dass sie sehr unmodern ist und saniert werden müsste.


    3. American Express Payback 7/10
    + dauerhaft kostenlos
    + 1 Paybackpunkt ( = Eurocent) je volle 2 € Gutschrift; 1:1 aufs Konto auszahlbar (entspricht Maximalcashback von 0,5%); gilt nicht für Tankstellenumsätze
    + zusätzlich regulär Paybackpunkte sammeln
    + 20 € Prämie, in Aktionen bis zu 40€ + KWK von idr 10-40€.
    + bis 50€ kontaktlos zahlen
    + AMEX-Zusatzleistungen (Einkaufsschutzversicherung; 90-tägiges Rückgaberecht)

    - hohe Gebühren für den Händler (statt 0,2-0,3% bis zu 4%), deshalb oft nur bei Ketten wie IKEA, Aldi, McDonalds

    Fazit: bis zu 0,5% vom Einkauf zurückholen und zusätzlich reguläre Payback-Punkte sammeln.


    4. Amazon Kreditkarte der Landesbank Berlin 7/10
    + kostenlos im 1. Jahr, dauerhaft für Prime-Kunden (nur die direkten Inhaber, nicht deren Familienmitglieder)
    + 1 Eurocent je volle 2€ als Amazon-Guthaben (Maximalcashback von 0,5%); bei Amazon.de: 3% für Prime-Mitglieder, 2% für Non-Primes
    + 70€ Startgutschrift (nur für kurze Zeit, Werbung: zum Angebot)
    + Kreditkartenlimit kann über Kundendienst angehoben werden (Bonität und/oder positive Historie als Kunde vorausgesetzt)
    + freundlicher, schneller Kundendienst; seriöse Bank

    - 20€ Jahresgebühr ab dem 2. Jahr für Non-Primes; lohnt sich da nur ab 4000€ Jahresumsatz
    - Kreditkartenlimit anfangs zu niedrig (meist unter 2000€)

    Fazit: Kostenlos für Primes, Bargeldabhebung allerdings teuer (außer aus Guthaben), geringe Bonusprogramm (aber im Vgl. zu Mitbewerbern natürlich etwas). Besser als nichts.



    5. Revolut 8/10
    + kostenloses Konto mit eigener IBAN (Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften)
    + kostenlose Kreditkarte, zusätzlich eine virtuelle gratis (jede weitere kostet 4€)
    + kostenlose Geldeinzahlung per Überweisung, Kreditkarte, PayPal (via Google Pay)
    + keine Wechselkursgebühren (bei Non-€-Zahlungen stets Revolut wechseln lassen, nicht etwa den Geldautomaten oder PayPal!!!)
    + 200€ mtl. kostenlos abheben, weltweit und überall - deshalb als Ergänzung zu Punkt 1 zu nutzen, falls man Geld braucht, aber keine Commerzbank-Filiale da ist
    + auch Kryptowährungen lassen sich hinterlegen und umtauschen
    + sehr kulant; auch sicher

    - nur über App, auch Kundenservice (nur Chat mit teils langen Wartezeiten, da wegen des großen Ansturms überlastet)
    - physische Kreditkarte kostet 6€ Versand, außer man lässt sich über einen Freund werben; weitere Kreditkarten kosten ohne Vorwarnung je 4€, lässt sich über Support erstatten
    - Nachweise über die Geldquellen ab bestimmten Transfermengen (zw. 30-40.000 €), und zwar dann idR jedes Mal bei Überschreiten dieses Betrags

    Fazit: alles kostenlos; vor allem für Bargeldabhebungen interessant


    6. Curve 10/10
    + kostenlose Kreditkarte
    + App in welcher ihr alle eure VISA und MasterCards hinterlegen könnt und dann auswählt, über welche Kreditkarte eine Zahlung mit der Curve-Kreditkarte verarbeitet werden soll (so müsst ihr nur 1 Karte mitführen und habt trotzdem alle dabei)
    + bei Zahlungen bis 1000 GBP (entspricht 1150€) könnt ihr im Nachhinein sogar noch die Karte ändern
    + 200€ mtl. kostenlos über alle(!) Kreditkarte von Geldautomaten abheben, weltweit, danach 0.2% Gebühr und daher als Kreditkarte in Begleitung zum Commerzbank-Konto
    + keine Währungsgebühren, obwohl Revolut meist einen etwas besseren Kurs bietet
    + 5€ Startguthaben bei KWK in Form von Cashback bei derem Bonusprogramm + 5€ für den Werber

    - keine AMEX-Unterstützung, da AMEX nicht will
    - geringe Limits, die der häufig leider überforderte Support nach positivem Zahlungsverlauf aber erhöhen kann
    - Karte wird bei ungewöhnlichen Aktivitäten ohne Info gesperrt (nach meinem Geschmack zu vorsichtshalber) und muss später durch den Kundendienst freigeschaltet werden. Bezahlt man zwischenzeitlich im Laden, schlägt das ohne Info stets fehl

    Fazit: Wer keine Kreditkarte bei seiner Bank hat holt sich eine Revolutkarte. Er kann diese dann verwenden für Abhebungen bis 200€ monatlich und wenn er sie in Curve einbindet dann zusätzlich 200€ über die Curvekarte.


    7. DKB 7/10
    + wie alle Girokonten kostenlos, deshalb spar ich mir das mal bei den folgenden Banken
    + Guthabenverzinsung aufs Girokonto von 0,2 pa bis 100.000€ (max. also 200€ jährlich)
    + Bargeldeinzahlung von 50-999€ pro Tag bei 12.000 Partnersops, u.a. Lidl (aber mit 1,5% Gebühr)
    + geringer Dispozins von 6,9% p.a.
    + Kundendienst sehr hilfreich und freundlich
    + Überweisungen bis 30 € ohne TAN!
    + ab 50€: Bargeld EU-weit kostenlos, außerhalb 1,75% Gebühr (für Aktivkunden kostenlos); bei 12.000 Partnershops auch unter 50 € kostenlos (ohne Mindesteinkauf!)
    + die Kreditkarte ist auch wirklich eine mit Kredit, dieser liegt aber bei nur 100€. Dafür gibt es zu jedem Girokonto immer(!) 100 € Dispo

    - Bargeld unter 50€ am Automaten nur mit überteuerter Flatrate möglich
    - Aktivkunde ist man 1 Jahr ab Eröffnung und danach nur, wenn mind. 700 € mtl. eingehen
    - unmodernes Design; kein KWK, keine Prämie

    Fazit: 8/10, aber 1 Punkt Abzug für das neue Aktivenkundenprogramm - das gab es früher nicht. + Überweisungen von/zu Commerzbank/comdirect, Fidor und ING aber sehr schnell (kein Bonus für DKB, da die Vorgenannten das ja auch bieten)


    8. comdirect 7/10
    + 50€ Willkommensprämie (bei Aktionen oft auch 100€ und höher) + 24x 2€ mtl. Kontogutschrift
    + kein Mindestgeldeingang; Apple und Google Pay
    + VISA-Karte kostenlos (Vorteil zur Commerzbank)
    + top modernes Design (das beste von allen Banken, wie ich finde), übersichtliche Bedienung
    + Bargeld kostenlos bei der Cash Group inkl. Shell und 13.000 Händlern (u.a. Aldi) mit der girocard mit € als Landeswährung; mit der VISA-Karte kostenlos überall, wo € nicht Landeswährung ist (wie UK)
    + Bargeldeinzahlung kostenlos, aber nur 3x pro Kalenderjahr und nur bei der Commerzbank
    + Dispo liegt mit 6,5% sogar unter dem der DKB
    + Überweisungen bis 30€ gehen ohne TAN (Haftung übernimmt, wie bei der DKB die Bank)
    + KWK teils bis 100 €

    - bei Nutzung der girocard fallen oft Fremdgebühren an (teils über 6€); nutzt man hierzulande die VISA für Abhebungen, berechnet die comdirect unverschämte 10€ Gebühren, unabhängig von der Abhebesumme
    - äußerst unkulant, deshalb: bei Streitigkeiten lieber die Mutter Commerzbank nehmen
    - viele versteckte Gebühren; Änderung der VISA-PIN kostet 6,99€

    Fazit: Gleich zur DKB (8/10), aber Einzahlungen sind gratis. Der unkulante Kundenservice macht dies wieder wett, zusätzlich 1 Punkt Abzug für horrende Gebühren bei Kreditkartennutzung


    9. ING Bank 7/10
    + kostenlos abheben in Ländern mit €-Währung: ab 50 € mit VISA und an ING-Automaten auch mit girocard; bei Einzelhändler ab 10€ Einkauf auch unter 50€; Nicht-Euro: 1,75% Gebühr mit VISA
    + kostenlos Geld einzahlen, aber nur ab 1000€ (max. 25000) bei "Kooperationspartner"
    + 6,99% Dispo
    + 75€ Startguthaben wenn man sich sein Gehalt hier hin überweisen lässt (3 Monate in Folge) und 20 € (aktuell sogar 40) KWK

    - viel zu viele Passwörter. Es gibt eine Zugangsnr., Internetbanking-PIN, Hotline-Kennwort, Diba-Key, App-PIN, mobilePIN, VISA-PIN und girocard-PIN. Zum Vgl.: Commerzbank hat eine Zugangsnr (kann man sich selbst aussuchen; also auch m.mustermann), eine dazugehörige PIN und eine girocard-PIN, die man ändern kann.

    Fazit: keine echte Kreditkarte (sondern debit) obwohl "credit" drauf steht, modernes Design, übersichtliche Kontoauszüge, Hotline war bei mir ohne (große) Wartezeit. Etwas kompliziert und umständlich mit den vielen Geheimzahlen


    10. Consorsbank 6/10
    + kostenlos abheben in €-Ländern (seit neuestem leider nur ab 50€) an VISA-Automaten, unter 50€ in Supermärkten kostenlos mit girocard
    + SMS-TAN kostenlos; leider auch einziges TAN-Verfahren (neben retro TAN-Generator)
    + guter Kundenservice, sehr kulant

    - relativ unübersichtliches Webportal, aber Geschmackssache. Kontoverwaltungsoptionen sehr schwierig zu finden

    Fazit: Haben leider Konditionen verschlechtert. Früher gab es eine 10-Cent-Gutschrift auf jede Kartenzahlung, kostenloses Abheben auch unter 50€ und Startguthaben von 50€ sowie KWK-Prämien von teils 70€. Ist zwar noch meine Haus- und Hofbank, wechsle aber bald wieder zur CoBa


    11. Advanzia 9/10
    + wirklich dauerhaft kostenlose MasterCard Gold
    + kostenlose Bargeldabhebung aus Guthaben (aus Kreditlimit: Sollzinsen fallen an; ist aber nicht so teuer wenn man es schnell zurückzahlt, Beispiel bei 200€ und Zahlung nach 14 Tagen: Gebühr von 1,49€.
    + Gratis Reiseversicherung, wenn man >50% der Gesamttransportkosten über die Kreditkarte zahlt (hat ohne Murren bei der Airberlin-Pleite gehaftet)
    + 0% Auslandseinsatzgebühr = keine Wechselgebühren; Kundendienst 24/7, aber fast nur Osteuropäer mit starkem Akzent und miserabler Leitungsqualität
    + Gratis: Ersatz- & Notfallersatzkarte, Porto bei Rechnungsversand, Adressrecherche, Zweitschrift
    + 5% Cashback bei Buchung über Kooperationspartner für Mietwagen, Reisen zum Bestpreis
    + sehr hohes Kreditlimit (obwohl ich viele andere Kreditkarten habe), gibt man mir 5000€ Limit; wird auch regelmäßig ohne mein Zutun erhöht bei positivem Zahlungsverhalten
    + 20-40€ KWK und oft 25-40€ Startguthaben; man muss keinen hohen Score haben um angenommen zu werden!

    - wirkt etwas unseriös (zugeklatschte altmodische Website) und unschön (auf der Gold-Karte steht dick "gebuhrenfrei")
    - extrem hohe Sollzinsen von fast 20% p.a.
    - Sollzinsen auch bei Überweisungen vom Kartenkonto und Kauf von Kryptowährungen
    - Rechnungsbegleichung nur per Überweisung, nicht per Lastschrift. Es wird monatlich eine Mail gesendet mit allen Infos, die man braucht.

    Fazit: Advanzia hat viele Kooperationspartner, die teils sogar Cashback zahlen (leider max eff. 0,21%) und ein schöneres Kartendesign aufweisen. Für alle, die von #12 nicht angenommen wurden.


    12. Barclaycard 8/10
    + dauerhaft kostenlose VISA
    + kostenlose Bargeldabhebung auch aus Kreditlimit und ohne Sollzinsen
    + kein Auslandseinsatzentgelt
    + Kontaktlos nicht bis 25€ (wie Standard), sondern 50€
    + 5% Cashback bei Buchung über Kooperationspartner für Reisen; 24/7 Hotline, 500€ Bargeld im Notfall und Lieferschutz für online bestellte Ware wenn mit der BCL-Card bezahlt wurde
    + KWK + Startguthaben (aktuell 25€)

    - niedrige Annahmequote
    - relativ geringes Limit (bei mir waren es deutlich unter 2000€)

    Fazit: wer unbegrenzt kostenlose Abhebungen will - weltweit & überall - sollte zuschlagen. Außerdem gibt es noch die Eurowings-Kreditkarten (1 Boomerang Club-Meile je € Umsatz, unbegrenzte Gültigkeit), 2500€ Startguthaben, Fast Lane in Köln Stuttgart Dresden Hamburg München gratis (bei Gold-Kreditkarte mit 69€ Jahrespreis 19 weitere Standorte, u.a. Düsseldorf, Tegel, Palma, London, Paris, Amsterdam, Brüssel), Bargeldabhebung 4% (mind. 6€, im Ausland dafür gratis), 20€ Jahresgebühr (im 1. Jahr gratis; aktuell bei Eurowings eine Aktion: 30€ Fluggutschein zum Start), kostenlose Mitnahme von Sportgepäck. Wahl zwischen VISA oder MC, bei Gold VISA empfohlen. Bei Gold ist auch eine Auslandsreisekrankenversicherung inkl, sowie Mietwagen-Vollkasko, günstigere Loungepässe. Meilen einlösbar für Hin- und Rückflug zusammen im Basic-Tarif: 20.000 DE, EU, Nordafrika, 80.000 Langstrecke; im Smart: 30.000/120.000


    13. Fidor Bank 4/10
    + kostenlose Kreditkarte, die zeitgleich eine Maestro-Giro ist (3€ Bonus im Monat)
    + Auszahlung kostenlos nur in Müllerfilialen ab 10€ Einkaufswert, bei 12.000 Einzelhändlern ohne Einkaufswert ab 50€
    + Bargeldeinzahlung bei den gleichen Einzelhändlern bis 100€/Monat kostenlos

    - nur drei Abhebungen im Monat, danach kostenpflichtig
    - Fidor hat eine unübersichtliche, altbackene Website
    - Überweisung zumindest bei o2 Banking nur vom Handy, dafür ohne TAN
    - schlechtester Kundenservice, den ich je erlebt habe: lange Wartezeiten bei Mail & v.a. bei Telefon (über 30 Minuten!)
    - KwK lächerlich (5€) sowie das gesamte Bonusprogramm: ein Witz; bei o2 Banking: Startguthaben von bis zu 50€ wurden vor kurzem eingestellt

    Fazit: nur Videoident; wer Postident will erhält das nur auf Nachfrage. Ich empfehle das Fidor-Produkt: o2 Banking in Kooperation mit Telefonica inkl. Bonusprogramm: 1 MB Datenvolumen je € Kartenumsatz. Das Datenvolumen ist - im Gegensatz zu o2 Banking - nur für o2-Kunden einlösbar. Datenvolumen kann aber auch an jene verschenkt werden, alternativ lassen sich 5000 MB in 10€ Amazon-Guthaben umwandeln (entspricht eff. einem Cashback von max. 0,2%) oder 500 MB gegen eine weitere Bargeldauszahlung (3 im Monat sind gratis; sogar am Automaten). Bei Gehaltseingang: 500 MB/Monat Bonus.

    Tipp für Curve-Nutzer: Zahlungen erst über die o2-Karte laufen lassen, dann kann man in Curve die Kreditkarte wechseln: Wechselt auf eine Cashbackkarte. Das abgebuchte Geld erhaltet ihr in der Regel binnen Minuten auf das o2-Girokonto zurück (wenn ihr es binnen weniger Stunden nach Zahlung wechselt, sonst kann es 5 Tage dauern) - entsprechender Bonus (1 MB pro €) bleibt aber.


    14. norisbank 6/10
    + Tochter der dt. Bank, photoTAN-Unterstützung
    + kostenlos ohne MIndestgeldeingang, kostenlose MasterCard bei Bonität und Geldeingang auf dem Girokonto
    + kostenlose Abhebung bei der Cash Group
    + kostenlose Einzahlung mit der Maestro-Card bei der deutschen Bank (nur Automaten)
    + 100 € Prämie, wer 5 Zahlungspartner mithilfe des Konto-Wechselservices informiert; 60€ KWK
    + auf Wunsch kostenlose Kreditkarte (mit Monatsrechnung); allerdings sehr unmodern umgesetzt; alternativ Debitkarte

    - unübersichtliches, fehleranfälliges Online-Banking
    - Überweisungen und andere Aufträge gehen erst mal 1 Tag in die Vormerkung, und werden danach erst ausgeführt. Während es bei Commerzbank, DKB & Co. idR max. 1 Werktag, meistens sogar am selben Tag, auf dem Zielkonto ist, braucht die norisbank 2-3 Werktage.
    - Möchte man das schneller haben, zahlt man für sog. "Echtzeitüberweisungen" 1€.

    Fazit: seit Jahren das gleiche, schrottige Online-Banking wie die Deutsche Bank, langsame Überweisungen, dafür hohe Prämien und Einzahlungen bei der Deutschen Bank. Eine schöne IBAN kriegt man hier immerhin. Würde man die Fehler beseitigen wäre es eine tolle Bank, aber investieren tut die Dt. Bank schon lange nichts mehr.

    15. Postbank 3/10
    + bis zu 250€ Prämie für das Giro plus und Giro extra plus (50€ Eröffnung, 50€ Nutzung als Gehaltskonto, 50€ Aktivität bei paydirekt, 50€ nach 1 Jahr Treue, 50€ KWK), Mindestalter 22. Die KWK kriegt aber auch jeder andere Kunde, der einen Dritten wirbt
    + Girokarte mit Gratisabhebung bei der Cash Group inkl. Shell, Abhebung am Schalter 1,50€
    + viele Filialen; vor allem bei der Post viele Automaten und einfache Einzahlung am Postschalter

    - Giro plus 3,90€ mtl; Giro extra plus ab Überweisung von insg. 3000€ mtl. gratis, sonst 9,90€ mtl.; sogar das Online-Konto kostet für alle außer Azubis/Studenten 1,90€ mtl.
    - Kreditkarte kostet 29€(!) jährlich

    Fazit: Postbank hatte schon immer einen schlechten Ruf. Durch Kauf durch die Deutsche Bank hat sich der Leistungsumfang weiterhin verschlechtert: weiterhin keine Vorteile gegenüber Banken, die den gleichen Service kostenlos anbieten

    Zusammenfassung
    Ich möchte...

    einen Ansprechpartner vor Ort: Commerzbank, Postbank
    kostenlos Bargeld abheben, auch kleine Summen und ohne Mindesteinkauf und zwar
    oft am Automaten: Commerzbank, comdirect, Postbank
    überall: Barclaycard, Advanzia (aus Guthaben), Revolut bzw. Curve (200€ mtl.)​
    kostenlos Bargeld einzahlen, auch kleinere Summen: Commerzbank, norisbank, Postbank, comdirect (3x jährlich)
    kein Auslandseinsatzentgelt: Advanzia, Barclaycard, Revolut, Curve
    eine möglichst hohe Prämie: Commerzbank (125€ + 100€ KWK), Postbank (200€ schrittweise + 50€ KWK), norisbank (100€ + 60€ KWK), comdirect (50€ + 48 schrittweise + 20€ KWK), ING (75€ + 20€ KWK), LBB Amazon (70€), Barclaycard (25€ + 30€ KWK), Advanzia (25€ + 25€ KWK), AMEX Payback (20€ + 20€ KWK)
    Kundenservice & Kulanz: Commerzbank, Consorsbank (von mehr kann ich nicht berichten)

    Was empfehle ich also?
    Commerzbank fürs Konto, Barclaycard als Karte (alternativ: Advanzia) mit Curve

    Komplett kostenlos. Die Commerzbankkarte könnt ihr beiseite legen, Geldabhebung und weltweite Zahlung geschieht mit der Kreditkarte. Bei Advanzia kann man Gebühren vermeiden, indem man vorher Geld einzahlt oder wahlweise direkt nach Abhebung den kompletten offenen Saldo begleicht (wichtig: komplett; nicht nur die Höhe der Bargeldverfügung).

    Dieses Duo deckt so ziemlich alles ab, was ein Bankkunde braucht. Würde die Commerzbank nun auch eine Kreditkarte mit kostenlosen Abhebungen anbieten, wäre sie um Längen überlegen.

    Wer keine Kreditkarte möchte nimmt eine Prepaid-Kreditkarte (Revolut), kann dann aber nur noch 200€ mtl. abheben und zahlt danach 0,2% Gebühr. Außer er nutzt dann doch die Commerzbank-Karte, womit er aber nur bei der Cash Group abheben kann.

    Wer genug Umsatz hat, sollte sich die Targobank-Gold ansehen. 5900€ Mindestumsatz, dann ist sie lohnenswert. Ab dieser Grenze wird zu jedem weiteren € 1% zurückgezahlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Mai 2019
    aidan pryde, Porco, maanteel und 5 anderen gefällt das.
  2. Linuxle

    Linuxle IPTV & CS Bastler Premium

    Registriert seit:
    11 Juli 2018
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    219
    Da hast du dir richtig Mühe gemacht.
    Respekt...Ist schon MyDealz würdig :D
     
    Legend gefällt das.
  3. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    2.709
    Legend wie sieht das genau bei Advanzia (https://free.at/) aus.
    Beispiel: Im Urlaub nimm ich mir einen Leihwagen und bezahle mit der KK.
    Muss ich vorher schon Geld auf der Karte haben?
    Muss ich am Monatsende das Geld auf die KK überweisen?
    Was heißt: Zinsfreies Zahlungsziel für Ihre Einkäufe von bis zu 7 Wochen ?
    Was meinen sie mit: einzigen Kosten, die entstehen können, sind Zinsen ?
     
  4. Legend

    Legend ehemaliger Administrator Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    4.869
    Nein, bei einer Kreditkarte wird dir ein Kreditlimit gesetzt, für welches ab dem 1. Tag theoretisch Sollzinsen anfallen. Von den Zinsen leben die Kartenunternehmen. Von den Umsätzen kriegen sie nur 0,2-0,3% ab (wenn du 5000€ im Jahr ausgibst, haben sie dadurch gerade mal 15€ verdient; bei 0,2% sogar nur 10€).

    In Rechnung gestellt wird dir aber nur das, was du am Ende des Abrechnungszeitraumes umgesetzt hast - zinsfrei. Meine Rechnungen sind immer auf den 3. des Monats datiert mit einem Zahlungsziel 20 Tage später. Mit den sieben Wochen ist gemeint:

    03.04.19 (unmittelbar nach Rechnungsstellung für März): Kauf eines Kühlschranks 399€
    03.05.19 (also 4,5 Wochen später): Rechnungsstellung von 399€
    23.05.19 (also weitere knapp 3 Wochen später): Fälligkeit der Zahlung

    Das bedeutet: Wenn du eine Karte beantragst und dann etwas kaufst, muss das Geld erst knapp 7,5 Wochen später auf deinem Kartenkonto ausgeglichen werden. Versäumst du allerdings die Frist oder nutzt die Teilzahlungsmöglichkeit (und darauf hofft die Bank, denn es ist die einzige nennenswerte Geldquelle), fallen Zinsen von 1,49% pro Monat an - und zwar beginnend ab Kauftag, also auch rückwirkend.

    So unkulant sind die nicht, aber theoretisch wäre es möglich: Geldeingang 1 Tag nach Frist - dann könnten die dir diese 7,5 Wochen Zinsen berechnen. Bei 8 Wochen wären es bei einer Rechnungssumme von 399€ satte 11€ Zinsen.

    Da saß ich auch echt Stunden dran :D

    Ja, du wirst immer über Rechnungssumme und Überweisungsdaten per E-Mail informiert und hast dann knapp 3 Wochen, bis das Geld auf dem Kartenkonto sein muss. Lastschrifteinzug (wie bei Kreditkarten üblich) ist nicht möglich, denn die Bank muss ja irgendwie was verdienen. Sie wettet im Endeffekt darauf, dass der Kunde irgendwie die horrenden Zinsen von 20% p.a. zahlt. Durch die Überweisung wird die Gewinnchance für die Bank größer, denn der Kunde könnte ja vergessen, innerhalb der 20 Tage die Überweisung zu tätigen und müsste dann ab einer deutlichen Überschreitung der Frist (z.B. 3 oder 5 oder 7 Tage) die komplette Zeit Zinsen zahlen, und nicht nur die Zeit zwischen Fristende und tatsächlichem Zahlungseingang.

    Alles andere ist gratis. Die Kreditkarte, die Gold-Leistungen (Zahlungsschutz; Reiseversicherung; Cashback bei Mietwagen- und Reisebuchungen, keine Wechselgebühren), 24/7 Service, der Kredit selbst - es kostet eigentlich nichts extra. Nicht mal eine Notfallkarte (dafür zahlt man bei der Targobank z.B. 180€) kostet etwas. Dafür wird es aber umso teurer, wenn du nicht pünktlich zahlst. Und das ist bei allen Kreditkarten so, die trotz Kostenfreiheit viel leisten: Barclaycard, Amazon LBB und AMEX glaube ich auch. Wobei alle drei dieser Anbieter auch Lastschrift anbieten, nur Advanzia nicht.

    Deshalb können als Kosten für die Kreditkartenleistungen nur Zinsen entstehen (und zwar für Barverfügungen, Kryptokäufe, Kontoüberträge[den Kredit von Karte auf Konto überweisen] und Zahlungsversäumnisse).

    Bei der Amazon Karte und bei fast allen Kreditkarten (ING, DKB und Consorsbank zumindest) werden z.B. Glücksspielumsätze (Lotto, Wetten, Casino) wie Barverfügungen behandelt: egal wie hoch die Zahlung ist, man zahlt dafür dann 6€. Wenn man sich also einen Tippschein bei lottoland holt, kostet der vielleicht nur 1€, die Anbieter rechnen dir aber 7€ ab (oder mehr/weniger, je nachdem was bei denen eine Barverfügung kostet). Bei Advanzia gibt es für Glücksspiel keine Extrakosten.
     
    3way gefällt das.
  5. Karline

    Karline Premium Serious User

    Registriert seit:
    19 Juli 2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    88
    Guthaben:
    30.459MB
    Ich besitze die Advanzia fast 10 Jahre und bin sehr zufrieden, auch wenn man viel im ausser europäischen Raum unterwegs ist, wichtig ist halt das man bei mehr monatlichen Aufenthalt im Ausland, Zugriff auf Internet hat und von seiner Heimatbank das Kreditkartenkonto pünktlich ausgleicht, auch sollte man der überweisende Bank Info geben das man im Ausland für einige Monate oder Jahre lebt! Da viele Banken das Girokonto sperren, wegen unplausible Überweisung aus dem Ausland etc. Der telefonische Advanzia Support ist auch top ! Wär viel im Osten z.bsp. Russland unterwegs ist oder viel mit Kyrptowährung handelt, der sollte sich eine Advanced Cash Card holen !
     
    Legend gefällt das.
  6. Karline

    Karline Premium Serious User

    Registriert seit:
    19 Juli 2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    88
    Guthaben:
    30.459MB
    Fast vergessen das Kreditkarten Limit ist bei Advanzia ziemlich hoch, also 8000 € hab ich momentan, bei andere Banken ist das meist auf 2000 bis 3000 begrenzt. Danke an Legend für die ausführliche Beschreibung, was sehr viel Zeit gekostet hat ! Man könnte vllt den Tread auf verschiedenen Aktiendepot erweitern !
     
    testerstaron und Legend gefällt das.
  7. Legend

    Legend ehemaliger Administrator Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    4.869
    Meine Aktien liegen bei DeGiro, da zahl ich unter 2€ je Trade

    8000€ sind wahnsinnig viel, vor allem weil man nicht um Erhöhung bittet sondern die Bank freiwillig von sich aus erhöht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2019
    Karline gefällt das.
  8. Karline

    Karline Premium Serious User

    Registriert seit:
    19 Juli 2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    88
    Guthaben:
    30.459MB
    Danke für den Tip mit Degiro ! Hab zur Zeit noch ein Commerzbank Bank Depot, da kostet z. Bsp. Beim Klassikdepot ein Trade 50 euro ! Das ist mir bissl heftig, hab mit dem Gedanken gespielt ein Wechsel zu OnVista zu machen, da OnVista ein Tochterunternehmen der Commerzbank ist und dort der Trade ca. 25 euro kostet.
     
  9. Legend

    Legend ehemaliger Administrator Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    4.869
    50€ sind eine absolute Frechheit und selbst 25€ sind viel zu viel. Jetzt weiß ich wie die das Loch, was sie mit dem Girokonto machen, wieder ausgleichen :D

    Bei TradeRepublic (aktuell Betaphase und wohl nur in-app-trading) zahlt man gar nichts, dafür nur eingeschränktes Portfolio
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2019
    Karline gefällt das.
  10. Karline

    Karline Premium Serious User

    Registriert seit:
    19 Juli 2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    88
    Guthaben:
    30.459MB
    Danke fūr die Info, habe bis juni noch Zeit mich zu informieren, nach dem Depotwechsel gehts dann auf Divi Jagd :)
     
    Legend gefällt das.