1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Bearbeitungszeit einer Bewerbung beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen. Aktuell ist die Dienstauslastung hoch, sodass Freischaltungen in der Regel frühestens 10 Tage nach Anmeldung stattfinden werden. Stand: Dez. 2020

VPN Erfahrungsberichte und Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Anonymität & Internet-Sicherheit" wurde erstellt von spritty1300, 6 November 2016.

  1. Zeropain

    Zeropain Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    31 Juli 2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    370
    Guthaben:
    188.250MB
    spritty1300 VPN Anbieter gibt es heutzutage wie Sand am Meer . Daswegen darf und kann man einen VPN Anbieter solange nicht trauen bis er das Gegenteil beweist.

    Zum Fall Cyberghost hört man von Anfang an als die in Deutschland waren das Diverse Daten herausgegeben wurden an die Behörden dazu waren die verpflichtet seitens Deutsches Recht. Wie das jetzt ausschaut ist mir vollkommen egal einmal einen Schlechten Ruf immer einen schlechten Ruf meine Meinung . VPN ist grundsätzlich eine Vertrauenssache und ob die wirklich Daten herausgegeben haben kann keiner zu 100 Prozent genau wissen aber viel wichtiger ist der Ruf und wenn jeder Gerüchte verbreitet ist der Anbieter für mich unten durch.

    Fall Hide.me die können sonst noch irgendwie beweisen das die keine Daten herausgegeben haben auch hier zählt für mich der Ruf ich respektiere die Meinung der andere und ob die den Anbieter vertrauen. Aber wie schon gesagt man kann einen VPN solange nicht vertrauen bis das Gegenteil erwiesen wurde da gibt es auch kein wenn und aber.

    PS : Wie ich schon sagte gibt es VPN Anbieter wie Sand am Meer also warum soll ich zu einem Anbieter über den schlechtes geredet wird wenn es viele tolle andere Anbieter gibt ? Ich finde hier gibt es überhaupt kein Diskussionsstrang
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 August 2017
  2. ecki007

    ecki007 Linux FanBoy ;) Premium

    Registriert seit:
    1 August 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    27
    Guthaben:
    4.900MB
    Wäre natürlich schlimm wenn ein Konkurent ein Gerücht streut um den aus dem Weg zu schaffen....also wenn man es nicht 1000%ig weiß nicht beteiligen !! Einfach leise seinen Gefühlen folgen :lipssealed:
     
    Zeropain gefällt das.
  3. Zeropain

    Zeropain Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    31 Juli 2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    370
    Guthaben:
    188.250MB
    Gut da hast du Recht :) Dann behalte ich das lieber für mich :D

    Ein Sprichwort ist ja man soll nicht Öl ins Feuer gießen :D
     
  4. Zeropain

    Zeropain Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    31 Juli 2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    370
    Guthaben:
    188.250MB
    Die Anbieter sind ja in der Szene bekannt :D Cyberghost etc. höre ich in den Foren sei es Boerse Gully etc. im Prinzip nur schlechtes also warum sollte ich zu dennen wenn es Perfect Privacy, nvpn, ovpn etc. gibt ?
     
  5. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    3.051
    Warum sollte ein User unbedingt so einen teuren VPN verwenden, wenn er selber nicht fähig ist den VPN einzustellen.

    Deswegen schrieb ich auch irgendwo schon mal, dass ich dieses Marketinggelaber von "100 Prozent Anonym" für nervig halte.
    Wenn man nur der Speicherung beim ISP/Massenüberwachung entgehen will, dann sollte der VPN Service keine Logs haben, du verbindest ganz stressfrei, guckst vielleicht mal ob die Firewalloption geht und fertig.
    Will man ungestört mal seine Urlaubsvideos bei Torrent laden: Eigentlich das Gleiche nur dann MUSS man gucken wegen der Firewalloption, da fällt das "vielleicht" weg.

    Hat man ein Interesse an echter Anonymer Netztätigkeit wie zB Journalisten oder teilweise auch die Behörden: Tja dann wirds komplizierter und man sollte sich informieren und ein wenig mehr machen.
    Ist man auf der Flucht vor der NSA weil man Bin Ladens Sockenhalter war: Sorry, aber VPN ist dein kleinstes Problem. Vergiss VPN, hol die Kneifzange ;)
     
    spritty1300 gefällt das.
  6. Zeropain

    Zeropain Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    31 Juli 2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    370
    Guthaben:
    188.250MB
    testerstaron wer keine Ahnung hat soll lieber den Stecker ziehen da bin ich vollkommen bei Frank
     
  7. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    3.051
    Ich weis es nicht.
    Aber ich tippe das 98% von den User nicht wissen, was sie wirklich tun müssen um 100% anonym zu sein.
     
    Robi und spritty1300 gefällt das.
  8. Zeropain

    Zeropain Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    31 Juli 2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    370
    Guthaben:
    188.250MB
    Das glaube ich auch viele denken einfach : Ich hole mir einen VPN Anbieter und das wars. Wer aber Anonym sein möchte sollte sein Surfverhalten ändern. Mann kan es den Behörden im Prinzip nur schwieriger machen
     
  9. ecki007

    ecki007 Linux FanBoy ;) Premium

    Registriert seit:
    1 August 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    27
    Guthaben:
    4.900MB
  10. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    4.878