1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster. Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet und man kann sich über das Anmeldeformular bewerben. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen.

Objektivität der Öffentlich-rechtlichen Medien - z.B. AFD und die Landtagswahlen

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Robi, 30 März 2016.

  1. snofru

    snofru Der große Bruder von Doctor Who.... Doc Whowho! Premium Trusted User

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    787
    Da die staatlichen Medien aber ausschließlich durch die Politik geregelt werden und die Vertreter der Politik, den Medienmogulen zu Diensten sein müssen, damit sie eine gute "Presse" bekommen, ist das eine Schlange die sich in den Schwanz beisst.
     
    3way gefällt das.
  2. Instadram

    Instadram Neuling

    Registriert seit:
    23 Februar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.900₡
    Zum Thema GEZ, bzw Rundfunk:

    Nun, die Schweiz hat es abgelehnt ihn abzuschaffen. Daran wird sich D messen in seiner Argumentation. Evtl. schaffen wir es aber, eine Freiwilligkeit der Zahlung einzusetzen. Denn, auch wenn ich diesen Beitrag wirklich nicht leiden kann, er finanziert auch andere Dinge.
    Zum Beispiel die deutsche Filmindustrie, Kultur (Theater etc). Das würde sonst alles mehr auf private und damit ganz bestimmte Meinungen zurückkommen. Wäre zwar alles liberaler aber eben auch einseitiger, gemessen an der leider "nicht immer klugen" Durchschnittsmeinung.

    Zum Thema Regierung:
    Rechte Parteien sind nunmal verpönt. Mit recht. Sie schließen Dinge aus, die Potenzial haben. Ich sage mal nur einen Faktor: der Braindrain des Auslands kann nur zum eigenen Vorteil sein ABER: wir sollten konstruktiv bleiben was die Integration in unser System betrifft. Daher passen die Rechten Parteien und die ganz Linken nur zu gut dorthin, wo Sie auf Dinge aufmerksam machen sollten.nicht aber tatsächlich den Kurs bestimmen dürfen.

    Ich würde daher zwar zuhören, aber definitiv nicht mitgehen diese Gruppierungen zu unterstützen (auch wenn das hate auf mich zieht)

    Als Beispiel: Ich kann mit Vorliebe darüber diskutieren was Hitler alles tolles erreicht hat. Aber NUR, wenn klar ist, dass dies eine Diskussion auf einer Basis ist, die weder morlaisch noch richtungsweisend ist. Das bedeutet, wenn man sagt er hat Arbeitsplätze geschaffen, ist das wirtschaftlich gesehen toll. Aber gesamtwirtschaftlich eben auch unheimlich schlecht gewesen. Diese Diskussionen finde ich faszinierender, als die emotionale Aussage, er war ein toller Typ und hat viel Gutes getan und deswegen muss ich jetzt seine Ideologie vertreten und Wähle xy-Rechts.(hoffe ihr ahnt was ich meine ;)

    Oh.. Zeichenlimit erreicht :D
     
  3. Kingside

    Kingside Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 Dezember 2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    73
    Guthaben:
    20.800₡
    @Instadram finde ich gut was du schreibst, und wie du die Worte zu dem heiklen Thema gefunden hast.
    Die meisten Menschen sind weder rechtsradikal noch linksradikal. Nur wenn man einer Freiheit beraubt wird, schlägt man schnell doch in die eine oder andere Richtung. Daher kommt ja auch dieser Ausdruck "Ich bin nicht rechts, aber...".
     
    snofru gefällt das.
  4. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    2.234
    Naja, viele Theater kriegen darüber kein Geld. Und ich zahle gerne für ein zusätzliches Schuljahr, aber sicher nicht für die Abendunterhaltung fetter Couch-Potatoes (aka Tatort etc.).

    Hmm, erst Andersdenkende und dann Deutschland verheizt. Immerhin hat er auch schon den Weitblick gehabt, Gastarbeiter zu engagieren - ab '44 gastierten hunderttausende Sowjets in Deutschland und das nicht, um ihm zur Hochzeit zu gratulieren :giggle:

    Nee, der hat bloß die letzten Pfründe der gelungenen deutschen Industrialisierung ausgenutzt... und mir fällt nichts gutes ein, gar nichts... Oder habe ich was übersehen?
     
  5. Instadram

    Instadram Neuling

    Registriert seit:
    23 Februar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.900₡
    Die Schwierigkeit in diesem Thema liegt ja leider in der verlockenden Einfachmachung. Geht mir ja nicht anders. Du hast natürlich auch recht. Bekommen nicht alle.
    Es sind ja z.B. in meiner Einfacheit des vorherigen Statements auch nur kleinste Beispiele aus einem ziemlich großen Ozean an Verschiedenheit.
    Im Übrigen schaue ich Tatört auch nicht. Ich gucke aber Dokus. Ich finde sogar Schlösserlandschaften von Deutschland.. mega entspannend. Staubkörner, im Vergleich zum "Zwang" den ich fühle etwas zu zahlen, was ich von Natur aus ja nur empfinde als: wenn ich was bezahle, dann will cih schon alles haben. Aber genau das geht ja nicht und ich denke mir, okay, darin liegt also dieser Kompromiss des, joa Sozialsystems, in dem wir nunmal hineingeboren wurden (oder zugezogen sind).



    Stimme ich dir auch zu. Was ist aus einem der Tote produziert schon so gut, dass es saldiert auch positiv bleibt?

    Wiedermal, die Sezierung der Thematik Hitlers, der Folgen, der Absichten, ist so faszinierend, dass man das ähnlich wie ein Gerichtsmediziner betrachten müsste. Der sieht die grausamsten Sachen und kann doch fasziniert von dem Ergebnis sein. Ist aber sicherlich der ehrlichste auf die Frage, ob er das selbst produzieren möchte oder erleben möchte (also Abschlachtungen etc.), indem er das verneint.

    Nur mit anderen Gerichtsmediztinern würde er das moralisch frei besprechen können, denn.. die Natur gibt ja, wie es hier schon gesagt wurde, uns die Einfacheit vor "Was, der is gut? Du Nazi!" (was du ja so definitiv nicht gesagt hast, wollte es nur auf die Spitze treiben :)

    Okay, hier mal was echt einfaches.. "Wer Londsdale trägt, meint definitiv dass es gute Kleidung ist." :D

    Ich erreiche schon wieder das Zeichenlimit, glaub ich, aber einer geht noch. Ich habe mal mit jemandem darüber gesprochen, wie die Wirtschaftlichkeit des 3. Reiches zu bewerten war. Damit einbezogen war die Ressourcenausnutzung Mensch (also als das Grausame). Aus moralisch - speziell erlaubter Diskussion - war diese damit tatsächlich nicht ruinös (auf mittlere Sicht). Derjenige hat darüber seine Doktorarbeit geschrieben und diese bestanden.

    Krasses Thematik.. obwohl es doch um Rundfunk geht.. und AFD :D
     
  6. superpupsi

    superpupsi Neuling

    Registriert seit:
    31 März 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    16
    Guthaben:
    2.770₡
    Gut, ist schon ein bisschen her der Post, ich weiss!
    Aber ich kann dieses gerede echt nicht mehr hören...
    Wenn man den Rundfunbeitrag nicht zahlen möchte, und bei den meisten Gegnern des Beitrags geht es genau darum und um nichts anderes, muss man nicht sofort eine so schwurbelige Verschwörungstheorie her nehmen um deutlich zu machen, dass dieser nicht gerechtfertigt sein soll!
    Und wenn Dann jemand schreibt "die staatlichen Medien aber ausschließlich durch die Politik geregelt werden" werde ich echt wütend!
    Schau doch mal nach durch wen und was sich der Rundfunkrat zusammen setzt!
     
    Mydgard und 3way gefällt das.
  7. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    2.234
    https://de.wikipedia.org/wiki/ZDF-Fernsehrat
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkrat_des_Bayerischen_Rundfunks
    https://www1.wdr.de/unternehmen/rundfunkrat/rundfunkrat-mitglieder-108.html

    Das "ausschließlich" will ich mir nicht zu eigen machen, aber wir haben hier offensichtlich ein System, das sich ganz wunderbar selbst am Leben erhält. Korrupt? Vielleicht, aber es sieht mir zumindest nach Kungelei aus. Davon abgesehen sind da schon viele fragwürdige Gestalten unterwegs.

    Ich selbst habe erst mal ein Problem damit, daß ich auf einmal etwas bezahlen soll, daß ich nicht will und mir auch nichts nützt. Für ein extra Schuljahr als "Demokratieabgabe" bin ich aber gerne zu haben.
     
    Mydgard und HHFrosch gefällt das.
  8. superpupsi

    superpupsi Neuling

    Registriert seit:
    31 März 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    16
    Guthaben:
    2.770₡
    Danke für die Links!
    Das als ausschließlich Politik zu bezeichnend ist deutlich nicht zutreffend....
    Mir persönlich ist freier Journalismus definitiv das Geld wert!
     
    HHFrosch gefällt das.
  9. Kingside

    Kingside Premium Serious User

    Registriert seit:
    25 Dezember 2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    73
    Guthaben:
    20.800₡
    Wären die frei, würden die immer 2 Seiten beleuchten. Wenn es aber um Russland, Flüchtlinge, Merkelpolitik, Islam, AFD,Syrien, Innerpolitische Auslastung der Mieten, Schulsystem, Gefälschte Arbeitslosenquoten, Aggression usw. geht, so brauchst du dir die Sendung nicht anzuschauen. Die Richtung ist vorgeschrieben.
     
    Robi gefällt das.
  10. superpupsi

    superpupsi Neuling

    Registriert seit:
    31 März 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    16
    Guthaben:
    2.770₡
    Nun, was soll ich sagen...?
    Wem die Theorie "Die Richtung ist vorgeschrieben." den Alltag erleichtert soll das dann so sehen.
    Ich kann allerdings wirklich nicht verstehen, warum man sich einen Käfig aus Verschwörungstheorien baut...
     
    HHFrosch gefällt das.