1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster. Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet und man kann sich über das Anmeldeformular bewerben. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen.

MEGA: Kim Dotcom hat die Kontrolle verloren

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Legend, 2 August 2015.

  1. Legend

    Legend ehemaliger Administrator Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    4.869
    In einem Interview, welches von Slashdot-Nutzern durchgeführt wurde, gab Kim Dotcom bekannt, er habe die Kontrolle über seinen Sharehoster MEGA verloren. Ein chinesischer Betrüger habe durch eine Übernahme der Anteilsmehrheit die Kontrolle über MEGA erlangt, bis die Anteile von neuseeländischen Behörden beschlagnahmt wurden. „Ich glaube, Deine Daten sind bei MEGA nicht mehr sicher“, gab Dotcom bei Slashdot zur Antwort.

    Vergangenen Donnerstag wurde bei Slashdot ein Interview mit dem Megaupload- und MEGA-Gründer Kim Dotcom (bürgerlicher Name: Kim Schmitz)veröffentlicht. Dort gab er bekannt, er habe nichts mehr mit dem Sharehoster MEGA zu tun. Ein chinesischer Investor, der wegen Betrugs gesucht wird, habe mit unseriösen Mitteln die Mehrheit der Unternehmensanteile erlangt. Kürzlich wurden die Anteile von neuseeländischen Behörden beschlagnahmt. Somit kontrolliert die Regierung in Wellington nun sein Privacy-Unternehmen. Dotcom wirft der amerikanischen Filmwirtschaft vor, sie hätten sein Vermögen als auch den Unternehmensanteil von sieben Prozent beschlagnahmt, der für die Absicherung seiner Kinder gedacht war. Aufgrund mehrerer anderer Vorfälle, die Schmitz aufgrund vertraulicher Details nicht preisgeben könne, vertraut er seinem eigenen Unternehmen nicht mehr. Ende des Jahres läuft der Vertrag ab, der ihn davon abhält, einen eigenen Cloud basierten Online-Dienst zu gründen. Kim Dotcom will nach eigenen Angaben einen Konkurrenten aufbauen, der nach dem Wikipedia-Modell auf Open Source-Technologie und ohne Erwerbsabsichten funktionieren soll. „Ich möchte für jeden einen freien, kostenlosen und verschlüsselten Cloud Service mit den Spenden aus der Community aufbauen, um die Dinge am Laufen zu halten.

    Das Unternehmensleitung von MEGA stellt die Situation in der Presse ganz anders dar. Für die Anwender bestehe keine Gefahr, die Verschlüsselung wurde mehrfach von internationalen Krypto-Experten überprüft, die keine Sicherheitslücken finden konnten. CEO Graham Gaylord und CCO Stephen Hall werten Dotcoms öffentliches Misstrauensvotum vor allem als Vergeltungsmaßnahme des Mitbegründers. Man sei in der Vergangenheit häufiger uneins wegen Dotcoms öffentlichen Kommentaren gewesen. Zudem habe Dotcom seit dem Jahr 2013 keine entscheidende Rolle mehr im Unternehmen gespielt. Ein Unterschied zur jetzigen Situation sei demnach kaum vorhanden.

    Auf der eigenen Facebook-Seite gibt sich die Firma nicht sonderlich einfallsreich. Bei Facebook werden kritische Aussagen der MEGA-Nutzer immer wieder mit den Worten „Your data security is in end to end (user controlled) encryption.“ kommentiert. Ein Insider, der Kim Schmitz aus den 80er Jahren kennt, gab uns gegenüber bekannt, er könne gar nicht verstehen, wie Kim die Kontrolle über seine eigene Firma verlieren konnte. Das Ganze sei „echt krass“. Erst wird im Januar 2012 der überaus profitable Vorgänger Megaupload durch das US-Justizministerium geschlossen. Und nun gingen ihm auch noch seine Anteile am Nachfolger MEGA verloren.

    Quelle: Tarnkappe.info | realitere Quelle: Slashdot


    Kurz gesagt: Kann ich kaum glauben!
     
    Yaknar, Aiden und 3way gefällt das.
  2. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    3.073
    Gibt's schon, heißt Freenet und läuft ganz ohne die Zensur-Trolle vom Wiki.
     
  3. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    2.547
    Guthaben:
    495.653MB
    Seltsam irgendwie, meines Wissens nach hatte Kim die Firma seiner Frau überschrieben, damit die nicht gepfändet werden konnte, da die ja "angeblich" nicht mehr zusammen sind, sie haben sich getrennt. Leben aber trotzdem seit 3 Jahren weiterhin zusammen in einem Haus *gg*
     
  4. moonstar

    moonstar Serious User

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    28
    Guthaben:
    1.433MB
    Kimi hat auch irgentwie immer ärger mit den Cops. Die Daten sind alle nicht sicher. Der Mann keinen einen leid tun. :smile:
     
  5. WebspiderGER

    WebspiderGER Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    20 März 2015
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    3.620
    Jo Neuigkeiten zu Kim Schmitz alias Kim Dotcom

    er gehört unbestritten zu den schillerndsten Figuren der IT-Branche. Seine geschäftlichen Erfolgen hingegen sind nicht so schillernd.
    Das hält ihn mit Wohnsitz in Neuseeland aber nicht davon ab, immer wieder unternehmerisch tätig zu werden.
    sieh unten :

    Jetzt hat Kim Dotcom über Twitter ein neues, bislang noch namenloses Projekt angekündigt. Es wird eine On-The-Fly-Verschlüsselung und die Möglichkeit zur Synchronisation der Daten auf mehreren Geräten geben. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass der Gratis-Speicherplatz mit 100 GB groß sein soll. Zudem soll es keine Volumenbeschränkung bei der Übertragung von Daten geben.

    https://twitter.com/KimDotcom/status/750453272331169793?ref_src=twsrc^tfw
    Kim Dotcom.jpg

    Kim Dotcom2.png



    Es bleibt abzuwarten, ob der angekündigte Dienst jemals das Licht der Welt erblickt und wenn ja, wie lang er überlebt
    Ob es den Dienst jemals geben wird kann uns nur die Kristallkugel erzählen .:giggle:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juli 2016
    testerstaron und Mydgard gefällt das.
  6. HoHoHogan

    HoHoHogan Forenlegende Premium Serious User Beta-Tester

    Registriert seit:
    19 März 2015
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    615
    Jo Hauptsache viel blabla der soll erstmal liefern dann sehen wir weiter.
     
  7. Aiden

    Aiden Usenet Supporter Administrativer Support Premium Trusted User

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    2.378
    Wo bleibt denn MegaNET ?
    Das sollte doch das dezentrale, verschlüsselte und zensurfreie Internet werden?
    Hat er doch vor 2 Jahren (?) angekündigt.
    Jedoch bis jetzt ist nichts gekommen.
     
  8. WebspiderGER

    WebspiderGER Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    20 März 2015
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    3.620
  9. Aiden

    Aiden Usenet Supporter Administrativer Support Premium Trusted User

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    2.378
    Laut Twitter will er jetzt Megaupload 2 machen.
    100 GB Free Space.
    All Sync.
    On the fly encryption.
    Gratis Traffic
     
    testerstaron und Mydgard gefällt das.
  10. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    2.709
    Am 17 Jänner 2017 soll es soweit sein:giggle:
     
    Mydgard gefällt das.