1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Prüfung einer Registrierung beträgt wenige Stunden.
    Die Prüfung ist notwendig, da sich auf unserer Seite aktuell gut hundert Forenspammer pro Tag registrieren wollen.

Jetzt ins Usenet wechseln! Erste Schritte, anfängerfreundlich

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von PSC, 28 November 2022.

  1. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    0 Vorwort
    0.1 Usenet vs. Sharehoster

    Die Betreibergesellschaft von Uploaded (UL) hat angekündigt, zum 30.11. die Pforten schließen zu wollen. Auch wenn UL bereits seit einigen Jahren kaum noch verwendet wird (und dies hat vor allem den Grund, da die Uploader von UL regelmäßig nicht bezahlt wurden), geht damit der viele Jahre lang größte Hoster der Szene. Der Abgang von UL zeigt auch den großen Nachteil von Sharehostern: deren Zentralität.

    Zentralität bedeutet, dass die Sharehoster untereinander nicht verknüpft sind. Man bräuchte theoretisch bei jedem einen Zugang. Was die Sharehoster dennoch so populär gemacht hat, das ist deren Einfachheit: man findet sie mit Google und insbesondere auch die Bezugsquellen wie Boerse, MyGully, Movie-Blog und Co. kinderleicht. Das sieht bei den zwei großen (und wesentlich älteren) Konkurrenzmodellen (Usenet und Torrents) ganz anders aus. Doch das hat auch seinen Vorteil.

    Denn bei Sharehostern, die über das World Wide Web zu finden sind, werden auch Rechteinhaber oder deren Vertreter auf den Content schnell aufmerksam und beantragen die Löschung. Die Dateien werden offline genommen. Das ist bei Usenet nur sehr selten der Fall und bei Torrent überhaupt nicht. Weil ich von Torrents aufgrund der Unzuverlässigkeit und Fallstricke nicht so viel halte möchte ich im Folgenden auf das Usenet eingehen und einen kleinen Beginners Guide schreiben.

    0.2 Basic-Wissen (kann man überspringen, dann bitte bei 1.0 weitermachen)
    Ich setze voraus, dass sich die Leser dieses Tutorials im Bilde sind, wie File- bzw. Sharehoster ungefähr funktionieren. Das Usenet funktioniert anders: es ist ein Teil des Internets, gleichrangig mit dem World Wide Web. Das Usenet ist dezentral organisiert. Das bedeutet in diesem Sinne, dass es zwar weiterhin Betreiber gibt, diese sich aber untereinander auf dem neuesten (Datenbe)Stand halten (sie synchronisieren sich). Prinzipiell hat dadurch jeder der Usenet-Anbieter das gleiche anzubieten.
    Der einzige wesentliche Unterschied ist die sogenannte Retention - die Dauer, die eine Datei durch einen Anbieter gespeichert wird. Retention wird im übernächsten Absatz genauer erklärt.

    Wenn eine Person P bei seinem Usenet-Anbieter X eine Datei ins Usenet hochlädt (dies nennt sich dann nicht Upload sondern Posting), dann steht die Datei kurze Zeit später im gesamten Usenet zur Verfügung, und nicht nur bei Anbieter X. Person T kann also auch über Anbieter Y auf diese Datei zugreifen. Denn Anbieter Y hat mit Anbieter X spezielle Verträge, sodass sie sich ständig miteinander austauschen.

    Bei Anbieter X könnte die Retention bspw. 500 Tage betragen, bei Anbieter Y sogar 5.000 Tage. Das bedeutet, aus Sicht eines Downloaders: Ein Kunde bei Anbieter X kann die Datei 501 Tage nach ihrem Posting nicht mehr laden, da sie dann gelöscht wurde. Bei Anbieter Y ginge das noch, weil dieser die Datei 5.000 Tage lang gespeichert hält.

    Die Retention ist also maßgebend dafür, wie interessant ein Usenet-Anbieter für uns als Downloader ist. Eines ist aber klar: während bei Sharehostern eine Datei üblicherweise 30 Tage nach ihrem letzten Download gelöscht wird, gibt es bei Usenet-Providern keine sog. Inaktivitätslöschung. Die Datei könnte also sogar 10 Jahre kein einziges Mal heruntergeladen werden und trotzdem würde sie weiter gespeichert bleiben.

    Coronabedingt ist das Usenet zuletzt stark gewachsen: über 330 TB werden mittlerweile (Juli 2024) täglich neu ins Usenet geladen - es "wächst" also mit konstant über 30 Gbit/s. Es sollte daher nur eine Frage der Zeit sein, bis Usenet-Betreiber reagieren und eine Inaktivitätslöschung o.ä. einführen.

    Gespeichert werden die Daten, die ins Usenet übertragen werden, übrigens bei den sogenannten Backbones. Das sind Serverfarmen mit jeder Menge Datenträgern (im Regelfall wohl gewöhnliche Festplatten), auf denen der Inhalt des gesamten Usenets verteilt ist. Diese Backbone-Betreiber speichern also alle Dateien des Usenets und sie sind es daher auch, die vorgeben, wie lange die Retention beträgt.

    Es gibt die folgenden Backbones:
    Giganews (US, NL, bis zu 1100 Tage)
    Abavia (NL, bis zu 2500 Tage Retention)
    Novia (US, 4000 Tage)

    Eweka (NL und DE, 5200 Tage)
    Base IP (2x in NL, 4200 Tage)
    HW Media (US, NL, DE, 5200 Tage)

    Elbracht (DE, 600 Tage)
    Speedium (NL, 1825 Tage)
    Usenet.Farm (NL, 30 Tage)
    UsenetExpress (US, EU, 30 Tage)
    Uzo Reto (NL, 1500 Tage)

    Es ist davon auszugehen, dass alle Daten, die ins Usenet übertragen werden, an mindestens 11 Backbone-Betreiber verteilt und von denen teils mehrere Tausend Tage lang gespeichert werden. Usenet.Farm hingegen ist ein kleiner Backbone-Betreiber, der die Daten nur 30 Tage lang speichert und einen Algorithmus entscheiden lässt, welche Daten weiter gespeichert bleiben und welche gelöscht werden sollen.

    Die rot markierten Backbones gehören allesamt zum Unternehmen Omicron. Bei den grün markierten hält Omicron eine Beteiligung. Omicron ist der Platzhirsch und das liegt auch daran, dass sie mit über 5200 Tagen die höchste Retention bieten. Ein Usenet-Anbieter (Provider genannt) hat oftmals noch Reseller. Die also in größeren Mengen einkaufen und dann ihrerseits versuchen, Usenetzugänge an den Mann zu bringen.

    5.200 Tage - also über 14 Jahre. Was bei den Omicron-geführten Backbones außerdem toll ist: die Retention erhöht sich jeden Tag um einen Tag. Das heißt: Omicron löscht seit über 14 Jahren nichts (außer natürlich bei Abusemeldungen). Und Abuse ist im Usenet sehr selten, weil man die Usenet-Inhalte halt nicht über Google findet. Das Usenet ist nun mal kein Teil des World Wide Webs, sondern eigenständig und unabhängig.

    Über den HIGHWAY Usenet-Zugang habt ihr Zugriff auf alle wichtigen und mehrere kleinere Backbones. Wenn eine Datei bei Backbone A nicht zur Verfügung steht, so wird es automatisch bei Backbone B, dann C usw. versucht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juli 2024
    donar, Ponyhof, FASHR und 6 anderen gefällt das.
  2. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    1 Vorbereitungen
    1.0 Was brauche ich für den Download aus dem Usenet?
    Wie auch bei Sharehostern, ist beim Download aus dem Usenet – im Gegensatz bspw. zu Torrents – keine IP-Verschleierung notwendig. Ein VPN wird also nicht gebraucht.

    Ihr braucht nur drei Dinge (und auch in dieser Reihenfolge):
    1. Eine Bezugsquelle
    2. Einen Newsreader
    3. Einen Usenet-Zugang

    Zuerst findet man das gewünschte über seine Bezugsquelle(n). Man erhält dort üblicherweise eine sogenannte NZB-Datei (.nzb). Mit der NZB füttert man dann seinen Newsreader. Dies ist ein Programm, analog wie etwa der JDownloader, welches für euch aus dem Usenet runterlädt und die Dateien (üblicherweise, genauso wie bei Sharehostern, sind es RAR-Dateien) entpackt. Damit das klappt, ist ein Usenet-Zugang erforderlich.

    1.1 Bezugsquelle
    Ebenso wie es für Sharehoster Boards – bspw. Boerse und MyGully – gibt, gibt es diese analog auch fürs Usenet. Beim Usenet gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten, Content zu finden:

    1. Usenet-Boards
    2. Suchmaschinen
    3. Private Indexer

    1.1.1 Usenet-Boards
    Ein Usenet-Board ist eigentlich das gleiche wie ein Board der Sharehoster-Szene, nur dass es statt Links zu Sharehostern entweder NZB-Dateien zum Download gibt oder zumindest ein Schlüsselwort, mit dessen Hilfe man den passenden Eintrag in einer Suchmaschine findet (näheres in 1.1.2). Dieses Schlüsselwort, bitte merken, nennt man Header.

    Man registriert sich also in einem solchen Board und benutzt die Forensuche. Dann sucht man sich das passende Angebot raus. Im Gegensatz zu Sharehoster-Boards gibt es bei Usenet-Boards den Unterschied, dass man sich in aller Regel für den Beitrag bedanken muss. Erst dann tauchen die Informationen auf, die man braucht.

    Entweder bietet das Board nun eine NZB-Datei zum Download an, oder man muss sich selbst die NZB-Datei besorgen. Wie man dann mit der NZB-Datei weiter macht, wird erst in Schritt 1.2. erläutert.

    Ich empfehle, sich in einem Usenet-Board zu registrieren. Die bekanntesten sind:
    usenet-4all.pw (Abkürzung: u4a) <= Registrierung (wahrscheinlich dauerhaft) zu
    fileleechers.info (FL) <= Registrierung nur per Invite (ich biete keine an!)
    house-of-usenet.com (HoU) <= Registrierung offen und frei
    brothers-of-usenet.net (BoU) <= Registrierung offen und frei

    Beachtet, dass man sich im Usenet üblicherweise wesentlich bedeckter hält im Vergleich zur Sharehoster-Szene. Die Boards haben nur selten offene und freie Registrierungen. Einige gehen nur mit Invite und das größte Board (u4a) lässt seit Jahren niemanden mehr rein. Mit HoU und BoU hat man aber 90 bis 95 % des Stuffs, den man braucht, abgedeckt.

    1.1.2 Suchmaschinen
    Ein Suchmaschinenbetreiber indexiert alle Postings, die ins Usenet gepostet werden. Insofern kann man mit diesem eigentlich alles finden. Eigentlich: denn heutzutage werden Dateien üblicherweise nur verschlüsselt ins Usenet gepostet (in der Regel durch passwortgeschützte RAR-Dateien). Diese Passwörter stehen bei den Usenet-Boards immer mit in dem Angebot. Man findet diese verschlüsselten Dateien zwar mit der Suchmaschine, und die Suchmaschine zeigt auch an, dass die Dateien passwortgeschützt sind, allerdings fängt man ohne das Passwort nichts damit an.

    Man kann aber immer noch Dateien finden, die jemand ohne Passwort ins Usenet gestellt hat. Auch Katzenvideos. Wichtig zu wissen ist nur, dass dies durchaus auch Honeypots sein können. Hacker locken einen damit und in Wahrheit installiert man sich bloß ein Virus. Das sieht man in der Regel an der Gesamtgröße. Ein Katzenvideo ist in der Regel nicht 3 MB groß. Die Verwendung einer Suchmaschine ist zwar auch als Bezugsquelle möglich, aber aufgrund der Virengefahr und allgemein der beschränkten Auswahl nicht empfehlenswert.

    Folgende NZB-Suchmaschinen gibt es:
    nzbindex.com (1600 Tage Retention)
    binsearch.info (1100 Tage Retention, nur wenige Gruppen)
    nzbking.com (5200 Tage Retention, momentan offline, soll aber wieder kommen)

    und eine nicht-öffentliche (für diese muss man einen Usenet-Zugang bei easynews erwerben)
    members-beta.easynews.com/3.0/ (5200 Tage Retention)

    Eine kleine Erklärung zur Retention bei einer Suchmaschine: Eine Suchmaschine mit 1.100 Tagen Retention speichert nur Usenet-Uploads der vergangenen 1.100 Tage. Genauer gesagt wird nicht der Upload gespeichert, sondern nur die Information, was der Newsreader genau laden muss. Näheres dazu kommt noch später.
    Für älteren Stuff muss man also eine Suchmaschine benutzen, die entsprechend ausreichend Retention anbietet.

    Und eine kleine Erklärung, warum bei binsearch nur wenige Gruppe indexiert werden. Also was das mit den Gruppen auf sich hat: Im Usenet gibt es, und das ist historisch gewachsen, Newsgroups. Das sind so gesehen Foren, in denen man halt etwas posten kann. Wenn man sagt, man postet etwas ins Usenet, dann postet man es immer in irgendeine der Newsgroups. Die gewünschte muss man vor Uploadstart auch angeben – über 200.000 gibt es. z.B. eine, wo sich früher mal Autoenthusiasten ausgetauscht haben, oder aber eine für Fußball. Wie dem auch sei: Früher wurde das Usenet nicht für Filesharing verwendet, sondern als eine Diskussionsplattform. Praktisch wie Twitter heutzutage.

    Nun entscheidet jeder Suchmaschinenbetreiber selbst, welche Newsgroup er indexiert. Das heißt: wenn ein Uploader etwas in eine Newsgroup postet, und diese Newsgroup wird vom Suchmaschinenbetreiber nicht indexiert, dann findet man auch nichts, was in diese Newsgroup gepostet wurde. binsearch ist eine Suchmaschine, die leider nur eine überschaubare Anzahl an Newsgroups indexiert.

    Wir benutzen Suchmaschinen nur dazu, um uns die passende NZB-Datei zum Header zu holen. Kleine Erinnerung aus 1.1.1: Header nennt man das Schlüsselwort, das ein Uploader in seinen Beitrag auf Usenet-Boards angibt, mit welchem man seinen Upload dann finden kann.
    Gibt man den Header (meist irgendein Gewusel aus Zahlen und Buchstaben) in eine Usenet-Suchmaschine ein, kann man dann das richtige Ergebnis wählen (zur Orientierung sollte man auf die Newsgroup achten, in der das Posting getätigt wurde; diese Group steht üblicherweise auch im jeweiligen Beitrag auf dem Usenet-Board) und sich eine NZB zum Download erstellen lassen.

    1.1.3 Private Indexer
    Des Weiteren bestehen private Indexer. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die nicht das Usenet durchsuchen, sondern mit NZBs gefüttert werden. Man sucht bei denen also nach dem Gewünschten und kann sich die NZB runterladen. Üblicherweise kosten diese Indexer einen kleinen Jahresbeitrag.

    Vorteil ist, dass man Indexer dank einer API-Schnittstelle wunderbar zur Automatisierung seiner Downloads nutzen kann (z.B. über die Programme Radarr oder Sonarr). Sicherlich ist ein privater Indexer die bequemste Form, aber in Deutschland nicht so verbreitet.

    Es gibt englischsprachige Indexer, die in der Regel nur wenig deutschsprachigen Content führen. Eine Auswahl:
    nzb.cat
    drunkenslug.com
    nzbgeek.info
    0ccec98d8962a17294688363537bfe2e.wtfnzb.pw

    auch hier sind die meisten nur invite-only (ich biete keine Ivvites an!). Manchmal sind die Registrierungen offen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 November 2022
    shytn6, boastard, Lino666 und 7 anderen gefällt das.
  3. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    2 Newsreader
    2.0 Was ist ein Newsreader? Was fange ich mit der NZB an?
    Ein Newsreader ist ein Programm, mit welchem man Dateien aus dem Usenet laden kann. Man kann das Usenet damit aber nicht durchsuchen (so etwas es ginge schon, würde aber Stunden dauern).

    Daher füttert man einen Newsreader mit NZB-Dateien. Diese Dateien sind zwischen wenigen KB bis mehreren MB groß, je nachdem wie groß der Upload ist, der ihnen zugrunde liegt. Bei einem Upload ins Usenet (das geht mit anderen Programmen, die wir hier nicht näher thematisieren) wird eine Datei in viele kleine Teile zersplittert, die sog. Artikel. Ein Artikel hat meist weniger als 2 MB. Jeder Artikel bekommt seine eigene Kennung (das ist einfach eine Art ID oder Referenznummer)

    Eine im Vorposting vorgestellte Suchmaschine fasst zusammengehörige Artikel-IDs zusammen. Diese IDs stehen dann in der NZB. Die NZB sagt dem Newsreader also, welche Artikel er vom Usenet-Anbieter anfragen soll.

    Was man selbst also zu tun hat, wenn man eine NZB frisch runtergeladen hat: man fügt sie dem Newsreader hinzu (dieser lässt sich i.d.R. über den Browser bedienen). Außerdem kann man den Namen des Downloads ändern (standardmäßig entspricht dieser dem Namen des Headers) und ein Entpacker-Passwort hinterlegen. Das Besondere bei Newsreadern ist, dass diese einen Download schon während des Downloads entpacken können. Idealerweise ist auch ein großer Download schon wenige Sekunden nach Fertigstellung entpackt.

    Die zwei Newsreader sind kostenlos und quelloffen:
    Sabnzbd
    NZBGet

    Ich empfehle einem Einsteiger ersteren, denn letzterer ist nur auf Englisch verfügbar.
    Außerdem gibt es zur Installation und Einrichtung ein Tutorial von maanteel, welches ich dringend empfehle:
    Exkursion HW Usenet - Client-Einrichtung SABnzbd | HIGHWAY (high-way.me)

    Das wars dann schon. Im Exkurs ist auch beschrieben, wie ihr den HIGHWAY Usenet-Zugang in SABnzbd einbindet. Man kann natürlich jeden anderen Usenet-Zugang einbinden.
     
    shytn6, boastard, Ponyhof und 7 anderen gefällt das.
  4. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    3 Nützliche Helfer
    3.1 NZBLNK
    Seit ungefähr 6 Jahren wird in den meisten Beiträgen auf Usenet-Boards neben der Header-Angabe auch ein sog. NZBLNK (Abkürzung für NZB-Link) bereitgestellt. Dies ist ein Link, der mit nzblnk:// beginnt und folgende Informationen enthält: Header, Name(optional) und Passwort(optional).

    Eine noch zu installierende Begleitanwendung erhält dann diese Informationen und sucht automatisch im Hintergrund öffentliche Usenet-Suchmaschinen nach dem Header ab. Bei erfolgreichem Fund lädt dieses Tool dann sogar die NZB herunter und übermittelt sie an SABnzbd bzw. NZBget. Soweit der Name angegeben ist, benennt das Tool auch den Download gleich richtig (also z.B. in "Katzenvideo 1080p 2012") und soweit ein Passwort (gemeint ist jenes zum Entpacken der RAR-Dateien) angegeben ist, wird auch das gleich eingepflegt, sodass euer Newsreader alles von alleine macht.

    Zwei Begleitanwendungen bestehen:
    NZBdonkey
    NZBmonkey

    Ich empfehle eindringlich den Donkey. Er kann mehr und im Gegensatz zum Monkey ist es kein Programm, das man installieren muss, sondern ein Browser-Addon, welches es für Edge (über Chrome Web Store), Chrome und Firefox gibt. Man muss es einmalig konfigurieren. Wenn ihr die Einrichtung von SABnzbd abgeschlossen habt, kriegt ihr auch den Donkey hin.

    So wird das Downloaden aus dem Usenet super angenehm. Man muss, wenn man aus Boards lädt, nur noch auf "Danke" klicken, dann auf den NZB-Link (der öfter in Form einer Grafik, bspw. mit der Aufschrift "monkey" vorhanden ist) und den Rest macht das Programm.

    Der Donkey hat zwei große Vorteile: Postings, die keinen NZB-Link enthalten (etwa weil der Uploader diesen nicht nutzen will oder weil das Posting vor 2016 war) können trotzdem über den Donkey geschickt werden. Dazu einfach Text markieren und sicherstellen, dass Header, Name und Passwort ebenfalls markiert wurden (wenn weitere Angaben mitmarkiert sind, ist es nicht so schlimm). Dann Rechtsklick auf das Markierte und "Get NZB File" wählen.

    Außerdem kann man in den Addon-Einstellungen vom Donkey wählen, dass er alle im Browser runtergeladenen NZB-Dateien abfangen und automatisch dem Newsreader zuspielen soll.
     
    Ruffy_op, donar, boastard und 5 anderen gefällt das.
  5. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    reserviert
     
    MrNice, m0l3x und 3way gefällt das.
  6. itsme

    itsme Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    1.346
    Free:
    166.763 MB
    Vorweg, ich habe sehr wenig Erfahrung auf dem Gebiet.

    Ich kopiere die NZB-Datei über „Link einfügen“ in JD2 und der Download funktioniert dann einwandfrei. Gibt es irgendwelche Vor- oder Nachteile gegenüber NZBGet oder Sabnzbd?
     
    Mydgard gefällt das.
  7. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    4.245
    Free:
    792.050 MB
    Zu 2: Man kann auch einfach den Jdownloader 2 nutzen ... der kann NZBs auch runterladen ... ist wahrscheinlich nicht so komfortabel, aber funktioniert einwandfrei.
     
    itsme gefällt das.
  8. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    Der JD hat den Nachteil, dass er die Dateien nicht schon während des Downloads entpackt, sondern erst wenn alle fertig heruntergeladen wurden. Auch wird er etwas langsamer im Download sein, weil er halt kein spezialisierter Newsreader ist.

    Ansonsten hat der JD meistens keinen Nachteil. Ich würde ihn zur dauerhaften Verwendung dennoch nicht empfehlen, denn es kann folgender Nachteil eintreten, ohne dass man vor dem Download um diesen wissen kann:
    Es gibt Fälle, in denen die NZB nicht alle Artikel enthält oder durch den Newsreader (resp. JD) beim Usenet-Anbieter gefudnen werden können, weil einzelne Artikel entweder
    - vom Backbonebetreiber gelöscht wurden (aus welchen Gründen auch immer) oder bei der Synchronisierung der Backbones untereinander ein Fehler aufgetreten ist,
    - beim Indexieren durch den Suchmaschinenbetreiber aus irgendwelchen Gründen nicht aufgeschnappt wurden oder
    - verschollen gingen, bereits beim Posting durch den Uploader lokal auf seinem PC/Server oder während der Übertragung zur Usenet-Backbone

    In diesen Fällen hat man dann bei NZBGet z.B. stehen, dass nur 98 % oder 99 % der Artikel vorhanden sind. Würde sowas bei OCHs auftreten, also dass das Archiv schon beim Erstellen oder spätestens bei einer Übertragung auf den Sharehoster zersplittern würde, wäre das gesamte Archiv für die Tonne. Gerade wenn der Sharehoster nicht im RAID speichert, weil die Mehrkosten ihm für die i.d.R. unwichtigen Dateien zu teuer sind. Dann können auch Fehler auf der Festplatte auftreten, die zu einem unbemerkten Datenverlust führen. Daher wird durch die Uploader im Usenet in aller Regel eine Paritätsinformation mitgeliefert, die meist zwischen 5 und 10 % beträgt.

    Parität geht weit in die technische Informatik rein. Für uns nur wichtig ist die Tatsache, dass man mit diesen Paritätsinformationen einzelne Stellen und teils sogar ganze RAR-Parts wiederherstellen kann. Ich weiß leider nicht, wie viel Wiederherstellungspotenzial bei 5 bis 10 % Wiedehrerstellungsinformation besteht. Bei diesen Dingen weiß Yaknar sicher viel :D

    Diese .par2-Dateien werden von den Newsreader, so wie auch von JD, erst mal ausgegraut (also nicht runtergeladen). Sie kommen erst ins Spiel, wenn Wiederherstellungsinformationen benötigt werden, weil ein Archiv nicht vollständig ist, resp. fehlerfrei.

    Und hier kommt der große Nachteil von JD ins Spiel: JD kann beschädigte Archive nicht wiederherstellen, weil es nichts mit par2 anzufangen weiß. JD ist halt kein echter Newsreader. Wenn ich so auf meine 8 letzten Downloads gucke (mehr hab ich nicht in der Liste) fehlt jedenfalls bei einem rund 40 Artikel:
    upload_2022-11-30_22-20-24.png
    Im JD dürfte dieser Download dann beim Entpacken fehlschlagen. Spezialisierte Newsreader wie NZBGet oder Sabnzbd wiederum könnten mit par2 wiederherstellen; und in diesem Fall hat es NZBGet auch problemlos geschafft (bei einem rund 2 Jahre alten Download). Je nachdem, wie viele Artikel fehlen, wie viel Paritätsinformationen es gibt und wie groß die einzelnen Lücken sind kann eine Wiederherstellung zwischen wenigen Sekunden bis vielen Stunden dauern und wenig Rechenleistung benötigen, oder teilweise 99 %. Es ist viel Rechenarbeit benötigt, wenn die Lücken groß sind und die Paritätsinformation sehr klein. Es können so aber mit 1 MB Paritätsinformation 100 MB wiederhergestellt werden, allerdings nur wenn nur vereinzelt Artikel fehlen, also viele kleine Lücken bestehen.

    Je älter der Download ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese par2-Files benötigt werden. Der JD ist daher nur bedingt geeignet. Jedenfalls würde man sich ärgern, wenn man z.B. wie ich oben im Screenshot knapp 30 GB runterlädt, um dann festzustellen, dass das ganze Ding wegen 0,1 % fehlenden Daten scheitert.
     
    3way, Mydgard, itsme und einer weiteren Person gefällt das.
  9. x22x32

    x22x32 Premium Serious User

    Registriert seit:
    6 November 2022
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    54
    Free:
    8.250 MB
    Super Zusammenfassung/Einführung, auch mit interessanten Informationen, das Speedium backbone kannte ich tatsächlich nicht!
    Kurz noch 1-2 Anmerkungen meinerseits:
    BoU ist auch invite-only, somit ist m.E. House-of-Usenet (HoU) das einzige aus dieser Liste mit offener Registierung (aber auch da wird man für fast alles fündig).
    In dem Zuge könnte man noch scenenzbs.com als hauptsächlich deutschsprachigen Indexer mit offener Registierung erwähnen. Im Endeffekt ist das der "interne" Indexer von HoU, ein Mehrwert gegenüber des Boards besteht damit vor allem für diejenigen, die Sonarr & Co benutzen.

    Noch aus Interesse: auf welche backbones hat man denn über high-way Zugriff?
     
  10. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    Danke für den Hinweis. HoU ist supi. Würde aus Erfahrung sagen, dass HoU nach u4a das zweitgrößte Board ist, von der Fülle her.

    Ich weiß es leider nicht aber meines Wissens greift HW technisch auf ein von MrNice geschriebenes Tool zurück. Rein von der Retention ist aber zumindest sicher, dass Highwinds eines der Backbones ist.
     
    x22x32 gefällt das.
  11. MrNice

    MrNice Chefkoch Premium Trusted User Beta-Tester Geilster Typ

    Registriert seit:
    15 August 2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    570
    aktuell noch highwinds aber ich weiß.... *halt die klappe* lasst euch überraschen ;)
     
    Ponyhof, FASHR, x22x32 und 2 anderen gefällt das.
  12. x22x32

    x22x32 Premium Serious User

    Registriert seit:
    6 November 2022
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    54
    Free:
    8.250 MB
    Na dann sind wir gespannt(; Für 5000+ Tage Retention führt aber wohl (leider) kein Weg an den Omicron Backbones vorbei
     
  13. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    Das stimmt. Außerdem sind die Backbones von Omicron sehr gut. Man bekommt da mit entsprechender Internet-Leitung knapp 400 MB/s (3,2 Gbit/s) hin.
     
    FASHR gefällt das.
  14. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    Soweit ich gelesen habe ist nzbking als Indexer aus tot und vorbei.Quelle der Information: usenet4all.
    Gruß
    Qubit4
     
  15. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    Da hast du wohl falsch gelesen, denn der Betreiber schrieb auf der Website, dass NZBKing wieder online kommen soll. Nur wann, das ist ungewiss.
     
  16. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    Wenn da so ist, dann sorrry für die Falschmeldung!
     
  17. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    Da wir ja hier beim Thema Usenet sind würde ich anregen eine Art "Turbo-Aufschlag" fürs Usenet einzuführen. Natürlich auf freiwilliger Basis und dafür dann mehr gleichzeitige Verbindungen anzubieten. Okay ich habe jetzt zum testen von HW einen Volumen-Tarif mit fünf Verbindungen. Da kann man vom Tempo beim Download nichts erwarten, aber der Premium-Tarif hat ja auch "nur" 10 gleichzeitige Verbindungen. Mein alter noch laufender Verttrag stellt 25 bereit, womit ich 25MB/s (Anzeige von nzbget) erreiche. Selbst mit doppelter Verbindungszahl beim HW-Premium komme ich bei weitem nicht an diese Werte. Soll wie gesagt nur mal als Ideen-Anreiz gedacht sein, sonst läuft das hier alles ziemlich gut und ich fühl mich wohl unter so vielen netten Menschen.
    Gruß
    Quibit4
     
    Mydgard und MrNice gefällt das.
  18. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    Ach so, noch was vergessen. Ich habe dies hier auf usenet4all mit Datum vom 03.12.2022 gelesen:
    "Die meisten User haben bereits mitbekommen, dass mit nzbking.com der wichtigste Indexer für 1100+ Tage Header vom Netz gegangen ist (auf den auch Monkey/Donkey zurückgreifen)...."
    Verfasst von Temeraire. Dann war das wohl der Falschmelder.
     
  19. PSC

    PSC PSC-Annahme nicht mehr möglich Premium Trusted User Beta-Tester PSC Annahmestelle

    Registriert seit:
    3 Mai 2020
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    758
    Free:
    142.214 MB
    Vom Netz gegangen heißt ja nicht dauerhaft weg ;)

    Es wurde intern schon oft überlegt das Usenet auch als Einzelzugang hier anzubieten. Jetzt, wo HIGHWAY den Vorteil hat, dass mit einem einzigen Usenet-Zugang mehrere Backbones hinterlegt sind, gibt es auch durchschlagende Argumente dafür.

    Ob das aber wirklich sinnvoll ist, müssten wir erst in einem Beta-Test herausfinden. Ich weiß z.B. nicht, ob der Usenet-Server überhaupt noch 25 MB/s an Kapazität frei hätte.

    Auch ein Upgrade für die Connections-Anzahl wäre eine Überlegung wert. Es läuft ja jetzt eine neue Software und die ließe prinzipiell mehr Verbindungen zu.
     
    Mydgard, MrNice und FASHR gefällt das.
  20. testerstaron

    testerstaron Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    3.730
    Ich kenne noch Zeiten da wurde hier gefeilscht, ob jetzt 100GB 3€oder 4€ kosten dürfen. :)
    Darum glaube ich auch nicht das viele mehr bezahlen würden.
     
    Mydgard, PSC und MrNice gefällt das.
  21. MrNice

    MrNice Chefkoch Premium Trusted User Beta-Tester Geilster Typ

    Registriert seit:
    15 August 2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    570
    1 MBs/conn bei deinem aktuellen "vertrag" ist aber sehr mager und nix womit man sich brüsten muss. wieviel kriegst du denn hier mit den 5 conns rein?

    wenn yaknar nichts geändert hat, ist das speedlimit seit dem update auf 3072 KB/s/conn (3 MBs/conn). daher die frage, wieviel speed kriegst du mit 5 conns?
    hab leute mit dem 4-fachen laden sehen durch 1 conn und mit X conns parallel geht da einiges.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dezember 2022
    Mydgard und Yaknar gefällt das.
  22. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    MrNice
    das war jetzt nur ein Versuch von mir mit einer ca. 2,5 GB großen Datei um es mal mit der Rate bei HW zu vergleichen. Normal liegt den Download so zwischen 40 und 45 MB/s. Mit den fünf habe ich gestern und heute die "stolze Schallmauer" von 8MB/s
    bei HW erreicht, daher mal meine Anregung die Zahl der Verbindungen zu erhöhen.
     
    Mydgard und MrNice gefällt das.
  23. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    testerstaron
    darum ja auch sofort die Einschränkung auf "freiwilliger Basis". Ich meine wem Tempo was wert ist, ist vielleicht auch bereit, sagen wir mal fünf Euro mehr zu zahlen. Für mich ist es jedenfalls angenehmer ein Downloadliste im Usenet in 15 Minuten abzuarbeiten als in fünfzig.
     
    FASHR und MrNice gefällt das.
  24. MrNice

    MrNice Chefkoch Premium Trusted User Beta-Tester Geilster Typ

    Registriert seit:
    15 August 2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    570
    dann test mal bitte hier mit, ist die selbe software aber endpoint in NL anstatt Hetzner und kein speedlimit.
    wobei das speedlimit nichts macht wenn der speed der conn sowieso unter dem speedlimit ist.
    kann mir sonst nur vorstellen, dass hetzner einfach nicht so pralle ist.

    Code:
    Host: nntp.ovpn.to 563 SSL
    
    max 30 conns
    
    user: ovpnto9000000
    pass: lifi4qPILAMt
    
     
  25. Qubit4

    Qubit4 Auf der Suche nach irdischer Intelligenz Premium Trusted User

    Registriert seit:
    15 April 2022
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    629
    MrNice
    mache ich gleich, melde mich dann!
     
    MrNice gefällt das.