1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Prüfung einer Registrierung beträgt wenige Stunden.
    Die Prüfung ist notwendig, da sich auf unserer Seite aktuell gut hundert Forenspammer pro Tag registrieren wollen.

boerse.to

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von dkfamelanie, 26 Mai 2021.

  1. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    3.502
    Guthaben:
    692.949MB
    Trotzdem wüsste ich auch gerne warum boerse.to nicht mehr existiert, von irgendwelchen Behörden ist sie wohl nicht übernommen worden, sonst wäre die Webseite ersetzt worden mit irgendso nem Banner eine Strafverfolgungsbehörde.
     
  2. spritty1300

    spritty1300 Offizieller Supporter Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    24 März 2015
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    2.771
    Das ist absoluter Bloedsinn!
    Leider werden mit solchen Behauptungen die Leute aber immer wieder veraengstigt und dann genau dieses Halbwissen im Netz weiterverbreitet bis es irgendwann zur falschen Wahrheit wird weil man es ja ueberall liest.
    Es gibt keinen einzigen bekannten Fall wo je ein Och Downloader belangt wurde. Wenn Du anderer Meinung bist dann zeige ihn bitte. ;)
    Es gab schon einige Busts von Filehostern wie z. Bsp. damals bei Megaupload, Luckyshare, Depfile, Share-online.biz.
    Es sind selbst bisher noch nie Uploader belangt worden aufgrund der Daten die bei den Busts gewonnen wurden. Die waeren aber wohl am Ersten drann. Die einzigen bekannten Faelle wo Uploader belangt wurden war z. Bsp. bei Boerse.to, und auch da nur wegen eines Leaks der Anmelde Email Adressen von Boerse.to ueber welche die Uploader ermittelt werden konnten. Das waren insgesammt vielleicht 30 Faelle oder so. Die Strafen waren ein Witz im Verhaeltnis zu Strafen bei Torrent Abmahnungen. In den meisten Faellen wurden die Anklagen sogar wegen Geringfuegigkeit nach einer Unterlassungserklaerung ganz fallen gelassen und wir sprechen hier wohlgemerkt von Uploads, nicht Downloads.

    Die Polizei ist jetzt schon total ueberlastet und kommt mit ihren bisherigen Cyber Faellen kaum hinterher. Da ist es das letzte was die tun wollen irgendwelche cryptisch benannten und oft mit Passwort versehenen Rarfiles auszuwerten, was das ueberhaupt ist? Wenn man dann wuesste um was es sich handelt muesste man dann das Filmstudio kontaktieren ob sie denn Anzeige erstellen wollen.
    Downloads selber sind zudem noch nicht einmal eine Straftat sondern nur ein Anzeigendelikt welches vom Urheber angezeigt werden muss. Also duerfte die Polizei noch nicht einmal gegen den Downloader ermitteln!
    Dazu muessten also die Filmstudios nach so einem Bust Zugang zu den Serverdaten haben was aber nicht der Fall ist. Nur die Polizei hat diese Daten, darf sie aber nicht einfach an Dritte weitergeben.

    Hier im Fall von High-way sprechen wir aber noch mal von einem Moch der zwischen Dir und dem Hoster steht. Im Prinzip macht ein Moch nichts anderes wie ein VPN. Er sitzt zwischen dem Downloader und dem Och und verschleiert somit die Identitaet des Downloader. Der Och bekommt niemals Deine IP ueberhaupt zu sehen.
    Nehmen wir jetzt mal den Fall an den es noch nie gab, dass Behoerden wirklich gegen Downloader ermitteln wuerden. Dann wuerden sie in der Datenbank sehen dass die IP xxx.xx.xx.xx um die Zeit x das File xyz geladen hat. Wenn so ein Filehoster gebustet wird kann man logischerweise nicht ueber Jahre die diese Auswertung dauern wuerde saemtliche Serverdaten (also die hochgeladenenen Files speichern) bzw. die Server weiter aufrechterhalten. Das sind viele Petabytes an Daten die auf hunderten Servern liegen welche dann ja weiter bezahlt werden muessten und was viele tausende Euros pro Monat kosten wuerde die aber niemand bezahlen wollte.
    Das Datencenter welches die Server vermietet wird bestimmt nicht die Server weiter aufrecht erhalten wenn die nicht bezahlt werden. Die werden abgeschaltet und an jemanden anderes vermietet.
    Also kann man lediglich die Datenbank Logs speichern, wann welches File von welcher IP geladen wurde? Diese Datenmenge haelt sich dann in Grenzen und die Speicherung ist problemlos finanzierbar. Jetzt hat man aber erstens das Problem, dass man keine wirklichen Beweise gegen den Downloader hat. Selbst wenn eine Datei mit dem Echtname von einem Film wie Herr der Ringe benannt war heisst das ja noch lange nicht dass das File auch wirklich der Film "herr der Ringe" war. Hierzu muesste man es downloaden und entpacken koennen um dies zu beweisen. Kann man aber eben nicht mehr. Ohne Beweis, keine Anzeige moeglich.

    Gehen wir jetzt aber mal davon aus dass der Server mit dem Film noch vorhanden ist und die Ermittler ihn noch als Beweis laden koennten dann haetten sie lediglich eine Server IP eines Moch Servers und irgendeinen Nutzernamen eines Och Accounts der vermutlich vom Moch auch noch anonym bezahlt wurde. Man weiss also noch nicht einmal dass es sich ueberhaupt um einen Moch Account handelt sondern nur um irgendeinen Server der eventuell auch wieder anonym bezahlt wurde. Selbst wenn man herausfinden wuerde um welchen Moch es sich handelt muesste dieser wiederum die Logs der Downloads rausgeben falls diese denn ueberhaupt noch vorhanden sind bis zu diesem Zeitpunkt. Man darf nicht vergessen es ginge darum Millionen von Downloads beim Och auszuwerten. Dazu beduerfte es hunderte von Ermittlern und es wuerde trotzdem noch Jahre dauern.
    Die Wahscheinlichkeit dass sowas passiert ist aus oben genannten Gruenden bei 0%.


    dkfamelanie lass Dich nicht verrueckt machen. Einen VPN braucht man lediglich wenn man selber Torrents direkt laden will. Laedst Du Torrents ueber HW brauchst Du auch wieder keinen VPN da die Abmahner nur die VPN IP sieht ueber welche HW die Torrents laed. Bei torrents wird man ausserdem nicht fuers runterladen belangt sondern fuers Hochladen. Hochladen tut aber is diesen Fall HW und nicht Du, also macht sich hochstens HW Strafbar aber nicht Du.
    Selbst um vom Filehoster direkt zu laden braucht man noch keinen VPN. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2021
    Mydgard, Bongripper, snofru und 11 anderen gefällt das.
  3. dkfamelanie

    dkfamelanie Premium Serious User

    Registriert seit:
    15 Dezember 2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    117
    Guthaben:
    17.998MB
    Danke Spritty1300. Lange habe ich von dir nichts gehört. Hoffentlich geht es gut. Schöne Grüße
     
    detleff_raucht_pot und 3way gefällt das.