1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster.
    Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    Zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet. Die Bearbeitungszeit einer Bewerbung beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen. Aktuell ist die Dienstauslastung hoch, sodass Freischaltungen in der Regel frühestens 10 Tage nach Anmeldung stattfinden werden. Stand: Dez. 2020

Anonyme / Einweg / Prepaid -Bezahlungsmethoden

Dieses Thema im Forum "Anonymität & Internet-Sicherheit" wurde erstellt von Trebunitor, 8 November 2016.

  1. Bohnanza

    Bohnanza Neuling

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.400MB
    Hallo Trebunitor,

    ja, genau.. deshalb sagte ich ja auch ebay kleinanzeigen, denn dort trifft man
    sich typischerweise persönlich :) und es gibt keinen digitalen footprint, wenn
    man es nicht möchte - und bezahlt wird in bar.

    dass mit dem vpn ist schön und gut, aber es bringt nichts, denn in meiner
    aussage ging es ja genau darum, dass PSC gnadenlos und mit vorliebe das
    geld einsackt, wenn man PSC mit VPN benutzt.
    das risiko, dass das geld weg ist, ist viel zu gross. und eine rückzahlung ist
    eher theoretisch.. denn die verlangen ernsthaft eine ausweiskopie :-D
    habe sehr gelacht.. damals am telefon... als ich in den späten abendstunden
    40 minuten mit denen telefoniert habe :) der typ hat es auch nicht eilig gehabt
    und ich hab ne menge informationen abgegriffen :)
    zudem wollte ich für meine verlorenen 10 EUR was geboten bekommen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2017
    MrHappyFace und Trebunitor gefällt das.
  2. spritty1300

    spritty1300 Offizieller Supporter Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    24 März 2015
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    2.673
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum man so dumm ist das Geld verfallen zu lassen bzw PSC zu schenken nur weil man Angst hat seine Anonymitaet aufzugeben? Man liest es staendig wieder, dass Leute rumjammern dass Ihre Paysafecard gesperrt wurde sie sich aber nicht registrieren wollen um ihre anonymitaet zu waren.

    Was spricht dagegen sich einfach bei PSC zu registrieren und dann halt diese PSC fuer irgendetwas anderes legales zu benutzen?
    Es gibt genug legale Angebote im Netz wo man auch mit PSC bezahlen kann.
    Es ist weder verboten eine PSC zu kaufen noch damit z. Bsp einen Steamkey, einen VPN Anbieter, seine Socken im Onlineshop zu bezahlen.
     
    Mydgard gefällt das.
  3. Bohnanza

    Bohnanza Neuling

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.400MB
    mmh, aber dir ist schon klar, dass PSC genau weiss, was du zum Zeitpunkt
    des 1. Versuchs damit machen wolltest?

    Warum sollte ich mich strafbar machen, indem ich eine Ausweiskopie erstelle
    (bitte hier das Kopierverbot § 20 des Passausweisgesetzes bedenken,
    welches bis 15.07.2017 in Kraft war).

    Von der doch recht bedenklichen neuen Gesetzeslage abgesehen, möchte ich
    nicht PSC und alle Institutionen die emails und webtraffic mitlesen können ..
    (die mit den 3 Buchstaben und Uwe) im Klartext + Ausweiskopie + Bankverbindung,
    darüber informieren, was ich anonym bezahlen wollte.

    Ich weiss nicht, warum du Leute als dumm bezeichnest, weil sie etwas anonym bezahlen
    wollten, daraufhin von PSC beraubt wurden, und sich dann nicht nachträglich
    doch mit Klarnamen offenbaren wollen?
    Sehr dubiose Aussage deinerseits....

    Und für den von dir erwähnten Socken-Kauf im Internet würde ich ja nie
    PSC als Zahlungsmittel benutzen... der Natur der Sache nach wird PSC
    eher für Käufe verwendet, welche man nicht mit seinem Klarnamen
    verbunden wissen möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2017
    Mydgard und 3way gefällt das.
  4. spritty1300

    spritty1300 Offizieller Supporter Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    24 März 2015
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    2.673
    Und was ist daran so schlimm? Es ist ja nicht verboten einen Z. Bsp. Och Account zu kaufen. Erst diesen fuer illegale Downloads zu verwenden ist verboten. Dies ist logischerweise aber vor dem Versuch einen zu kaufen noch nicht moeglich gewesen.
    Glaubst Du im Ernst PSC geht zur Polizei und macht eine Anzeige weil jemand versucht hat ueber VPN einen Account zu kaufen? Die Polizei wuerde PSC auslachen, ausserdem ist es wie gesagt ueberhaupt nicht moeglich eine Anzeige aufzugeben da keine illegale Tat vorliegt. Es ist weder verboten einen Och Account zu kaufen noch einen VPN zu verwenden. Im Fall von Verwendung mit VPN will PSC halt einen Identitaetsnachweis.
    Hierbei geht es auch nicht um irgendwelche Och oder Downloadgeschichten, sondern ausschliesslich um den Schutz vor Geldwaesche.
    Sonst koennte jeder der dreckiges Bargeld hat einfach einen Onlineshop aufmachen, ueberall PSC mit Bargeld kaufen und dieses dann in den eigenen Onlineshop einzahlen und somit zu legalen Geld machen.

    Der einzige Grund fuer die Registrierung von PSC ist wie gesagt dass Geldwaeschegesetz was PSC dazu zwingt dies zu tun. Die Sperrung erfolgt vollkommen automatisch sobald PSC eine VPN Server IP erkennt.
     
    Mydgard gefällt das.
  5. Bohnanza

    Bohnanza Neuling

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.400MB
    jo, ich weiss, dass es dabei um geldwäsche geht, aber der mechanismus greift halt
    nicht gegen geldwäsche.. er trifft, so wie bei der neuen prepaid sim regelung,
    nicht die kriminellen sondern die nicht-kriminellen.

    Ich halte es für einen großen, aber nicht entschuldbaren, Denkfehler, wenn man
    meint, dass sich irgendjemand für irgendetwas aktiv interessieren muss....
    psc wird nicht zur polizei gehen... natürlich nicht.. aber das hat auch niemand
    vermutet.

    Die Information, dass du, Hans Mueller, Geld für z.B. einen Multihoster ausgegeben hast,
    (um bei deinem Beispiel zu bleiben)
    ist digital verfügbar, und wird im Rahmen von Data Mining Prozessen verarbeitet
    und gespeichert. Das ist ein winzig kleiner Stecknadelkopf in einem riesengroßen
    Datentopf der mit dir erstmal gar nichts zu tun hat.
    Je nach Auswertung erfahre ich etwas über dich oder auch nicht.
    Es kommt eben auf die Fragestellung an.
    Vielleicht wirst du ja auch mal in 5 Jahren wegen etwas anderem auffällig?
    Im blödesten Fall fahr ich ne Auswertung, was ich so über dich finden kann...

    Gesetze ändern sich sehr schnell.. vielleicht ist es bereits in einem Jahr strafbar.
    Verhindern können wirst du das sicher nicht.
    Was ist dann? Die Information bekommst du nicht mehr gelöscht und du bist ein
    potentieller Straftäter, was du in der Vergangenheit bereits bewiesen hast.

    Vielleicht bin ich in der Personalabteilung und nutze das moralische äußerst fragwürdige
    Angebot einer großen BigData Firma, die mir all die Informationen über meine Bewerber
    auf dem Silbertablett serviert, die ich im Netz so nie finden würde.
    Dass die Datenerhebung rechtlich äußerst heikel ist, und teilweise aus illegalen Quellen
    und Leaks stammt, interessiert nicht... denn diese Firma hat ihren Sitz in Brunei.
    Ausserdem wirst du als Bewerber nie etwas davon erfahren, denn wir haben gerade
    einfach keine Stellen frei, die deiner Qualifikation entsprechen.

    Aber wir kommen vom Thema ab. Hier geht es ja um das anonyme bezahlen,
    und nicht darum, dass ich im nachhinein vielleicht wegen 10 EUR doch nicht
    mehr unbedingt anonym sein möchte. :)
     
    Mydgard gefällt das.
  6. Trebunitor

    Trebunitor Premium Serious User Beta-Tester

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.158
    Ich denke ganz einfach aus Prinzip, dass es dabei um die Intention geht, etwas anonym zu zahlen. Wenn aber eine Ausweiskopie verlangt wird...
    Wäre interessant zu wissen, ob PSC konkret, die Daten auch löscht und nach welchem Zeitraum.

    Was weißt du den so über diese Art von Data Mining und Big Data Firmen, würde mich interessieren. Aber nicht in diesem Thema..
     
  7. Bohnanza

    Bohnanza Neuling

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.400MB
    PSC wird auf dem Papier bestimmt versichern, dass es alles (vorsicht Wortwitz) Datenschutzkonform ist :-D
    Damals wollten die von mir eine email, mit Ausweiskopie und Bankverbindung.
    Ich hab dann nur aus Interesse nach dem öffentlichen Schlüssel gefragt.. das war für den gesamten
    Support ein Fremdwort. Also erwarten die ernsthaft eine unverschlüsselte email von mir mit
    hochsensiblen Daten. Das sagt aus meiner Sicht bereits alles.

    Diese emails gehen ja auch nicht direkt von mir zu PSC - sondern über diverse hops und werden
    zigmal zwischengespeichert und abgegriffen.. soviel sollte man wirklich wissen.
    Also alles was ich per unverschlüsselter email übermittle, kann ich auch ans Schwarze Brett
    hängen. :)
    Was PSC dann mit dem Inhalt macht, ist auch nicht zu unterschätzen. Ich hab deren AGB nie studiert.
    Vielleicht nehmen die sich (ebenso wie viele andere Firmen) das Recht heraus, deine Daten zu nutzen.
    Vielleicht läuft auch offiziell alles ordentlich, aber der Admin nimmt ab und zu mal ein Backup
    mit nach Hause... Solche Daten werden bestimmt mal gewinnbringend zu veräußern sein, meint er :)
    Er ist ja auch ein Computernerd und im Darknet kann man schliesslich mit allem Geld machen. :)
    Ich sag nur Steuersünder-CD ... ;-D
     
    maanteel, Mydgard und 3way gefällt das.
  8. Trebunitor

    Trebunitor Premium Serious User Beta-Tester

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.158
    Also du denkst dir ja ganz schön viel aus. Aber wer weiß ob das der Realität entspricht. Keine Frage, kann alles sein, und wenn man wirklich anonym bleiben möchte, müsste man all das wohl auch bedenken. Aber entspricht das wirklich der Sachlage? ;)
     
  9. Bohnanza

    Bohnanza Neuling

    Registriert seit:
    26 August 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    13
    Guthaben:
    2.400MB
    Ausgedacht ist das nicht.
    Bedenke mal, dass es sich dabei um komplette RL Identitäten handelt
    mit Ausweiskopie und Bankverbindung.
    Es gibt Leute, die genau sowas benötigen.
    Recherchiere doch mal, was man dafür bezahlt. :)

    Zusätzlich steht immer auch die Möglichkeit im Raum, dass das Unternehmen
    gehacked wird.. so wie kürzlich z.B. Equifax.
    Dabei wurden die persönlichen Daten von 143 Millionen Menschen gestohlen.
    Und wer bezahlt dafür mit seinem Namen?... der arglose User, der "nichts
    zu verbergen" hat. Wenn die nächste Schufa-Anfrage negativ ausfällt, dann
    findet der es aber nicht mehr so lustig.
     
  10. spritty1300

    spritty1300 Offizieller Supporter Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    24 März 2015
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    2.673
    Selten so ein Bloedfug gehoert
    Haettest Du auch nur ein ganz klein wenig Ahnung von Gesetzen, dann wuesstest Du dass wenn es eine Gesetzesaenderung gibt oder ein neues Gesetz gibt dieses auch erst ab diesen Zeitpunkt gilt. Wenn also ab morgen Ochs verboten werden wuerden kann auch nur jemand bestraft werden der sie nach Morgen benutzt und nicht davor.
    Anderes Beispiel aus der Praxis. Frueher gab es die 0.8 Promille Alkohol Grenze. Heute liegt sie bei 0.5 Promille. Jetzt kann man logischerweise auch nicht nachtraeglich hergehen und Leute die vor 20 Jahren bei ner Alkoholkontrolle 0.7 geblasen haben nachtraeglich bestrafen da vor zwanzig Jahren eben noch bis zu 0.8 Promille erlaubt waren.

    Haettest Du aber lieber mal, sonst wuerdest Du hier nicht so einen Bloedsinn schreiben.
    Noch mehr Bloedfug was Du da schreibst. Haettest Du dich mal mit deren AGBs befasst wuesstest Du das Paysafecard eine Bank ist. Jawohl richtig, Paysafecard ist eine Bank und hat eine europaische Bankenlizenz. Dies bedeutet auch, dass sie sich an das Bankengeheimnis halten muessen und keine Daten von Transaktionen ihrer Kunden ohne richterlichen Beschluss rausgeben duerfen. Somit wuerden sie sich strafbar machen wenn sie Kundendaten an irgenwelche dubioesen Drittanbieter verhoekern wollten.
    Da sie sich auch was das Geldwaeschegesetz an die Regeln halten ist es eher sehr unwarscheinlich dass sie ihre Bankenlizenz riskieren wuerden, nur um ein paar Euro extra nebenbei durch illegalen Datenhandel zu bekommen.
    Haben sie auch garnicht noetig solange es genug dumme gibt die ihr ganzes Geld auf gesperrten PSCs verfallen lassen oder Restbetraege die auf Karten verbleiben weil sie einfach nicht mehr benutzt werden. :D
    Ich will nicht wissen wieviele Millionen dies schon alleine sind, auf jeden Fall mehr als man fuer ein paar Datensaetze auf dem Schwarzmarkt bekommen wuerde.

    Noch mehr Bloedsinn. Wie bitte soll es bei einen Kauf ueber PSC einen Schufa Eintrag geben?
    Schufa Eintraege gibt es nur bei Krediten, nichtbezahlten Handyrechnungen, nichtbezahlten KK Rechnungen und so weiter. Aber nicht fuer Geld Transaktionien.

    Wenn Du das wirklich glaubst was Du da schreibst empfehle ich Dir den Netzstecker vom Router rauszuziehen und einen schoenen Aluhut aufzusetzten. Nein, ein normaler Aluhut reicht da nicht, lieber drei bis viel Lagen Alu und am Besten noch das ganze Haus vom Strom abklemmen und mit Alu verkleiden a la Better call Saul Manier ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2017
    Trebunitor gefällt das.