1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster. Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet und man kann sich über das Anmeldeformular bewerben. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen.

10/12 TB NAS Festplatte

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von detleff_raucht_pot, 21 August 2018.

  1. kalle88

    kalle88 Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2017
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    108
    Guthaben:
    30.100MB
    Ich selbst hab die Iron Wolf geholt weil diese günstiger sind wie Wed Red. Allerdings sind sie auch im Vergleich lauter. Wenn du nur Bilder darauf speichern möchtest und die Festplatte nicht jeden Tag durchläuft und genutzt wird sollten wir die Iron Wolf auch genügen.
     
  2. Mydgard

    Mydgard Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    2.400
    Guthaben:
    487.353MB
    kalle88 eben und genau das würde mich stören, die WDs sind einfach leiser ... da stört es mich nicht so sehr, wenn sie etwas langsamer sind, zumal es da sowieso größere Unterschiede gibt auch bei gleichen Platten.

    Die erste hatte ich zuerst gekauft, die zweite ca. 1 Jahr später ... Beides WD30EZRX also 3 TB Platten ... interessanterweise ist die zweite auch meine erste WD die ever Semi-Defekt ist, die steht auf "Vorsicht" bei crystaldiskinfo wegen schwebender Sektoren.

    alte 3TB.jpg neue 3TB.jpg
     
    maanteel gefällt das.
  3. arno

    arno Premium

    Registriert seit:
    26 Dezember 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    5
    Guthaben:
    650MB
    Bei Kunden habe ich in den letzten Jahren häufig WD Red und WD Red Pro verbaut. Zum Teil auch im Dauerbetrieb. Bisher ist keine einzige davon ausgefallen.

    Privat bin ich zuletzt von WD Red auf Seagate Ironwolf umgesteigen, weil diese eine Kooperation mit Synology eingegangen sind und erweiterte S.M.A.R.T. Werte über das "Health Management" direkt an das NAS weitergeben. Kann man sich wie einen live-Feed der Gesundheitsdaten vorstellen, im Gegensatz zu regelmäßig geplanten S.M.A.R.T.-Checks.

    Ich kann beide Hersteller empfehlen.

    Dennoch immer bedenken, dass nur eine Sicherung, vorallem wenn diese dauerhaft am Netz hängt (oder im NAS verbaut ist), kein ausreichendes Backup ist.