1. HIGHWAY ist ein Forum und Multihoster. Unsere Plattform steht nur ausgewählten und überprüften Nutzern zur Verfügung.
    zur Zeit sind die Registrierungen geöffnet und man kann sich über das Anmeldeformular bewerben. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Dienstauslastung zwischen einigen Tagen und mehreren Wochen.

10/12 TB NAS Festplatte

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von detleff_raucht_pot, 21 August 2018.

  1. detleff_raucht_pot

    detleff_raucht_pot Legalize it! Offizieller Supporter Premium Trusted User

    Registriert seit:
    17 März 2015
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    286
    Guthaben:
    428.803₡
    Moin
    Ich suche eine neue, dauerhafte 10/12TB Festplatte um Ferienfotos zu sichern.
    Da ich mir nur 1 Stück leisten kann (Backup auf kleinere alte Platten) soll Sie auch wirklich halten.
    Auf dem Markt gibt es v.a. die Seagate IronWolf und die WD RED sowie auch von Toshiba.

    Welche empfiehlt ihr?
     
    Defender1982 gefällt das.
  2. Defender1982

    Defender1982 Premium

    Registriert seit:
    9 Dezember 2017
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    283
    Guthaben:
    99.410₡
    Bin mit wd red sehr zufrieden. Wenn du es nur als Backup haben willst reicht doch eine normale Festplatte zu. Oder soll die Platte 24/7 laufen ?
     
  3. Aiden

    Aiden Usenet Supporter Administrativer Support Premium Trusted User

    Registriert seit:
    18 März 2015
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    1.935
    Also kann auch von Kundenlösungen berichten, die WD Reds schon einige Jahre im Einsatz haben und es läuft immer noch :D
     
    Defender1982 gefällt das.
  4. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    2.406
    Habe die 10TB im externen Gehäuse, läuft. Ich glaube, die alte Einteilung HGST > WD > SG > Toshiba ist auch nicht mehr zeitgemäß - da würde ich lieber nach Enterprise > Desktop > Extern sortieren.

    Allerdings würde ich empfehlen, die Platte(n) die ersten paar Tage zu stressen, siehe
    https://high-way.me/threads/linux-goodies.530/page-2#post-38366
     
  5. Trebunitor

    Trebunitor Premium

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1.004
    Allgemein liest man, dass Hitachi Platten zuverlässiger laufen als alle anderen, sind aber auch im Schnitt teurer.

    Bei Seagate Platten ist es so, dass diese oft falsche Werte bei den SMART-Werten ausgeben. Zb eine höhere Zahl bei der Lesefehlerrate, obwohl alles in Ordnung ist. Allerdings ist Seagate ein günstiger Anbieter.

    Außerdem sollte man sich mit den Unterschieden zwischen SMR ( Shingled Magnetic Recording) und PMR = (Perpendicular Magnetic Recording) auseinander setzen, falls man plant große Daten in einen großen Speicherbereich zu schreiben. (Wer tut sowas auch?! :D)
    SMR ist dabei nicht so gut geeignet.
    PMR ist herkömlich.

    Zudem gibt es noch Unterschiede bei der Sektorengröße.
    Herkömmlich ist eine Größe von 512 Byte
    Nun gibt es seit einigen Jahren Platten, hauptsächlich welche mit mehreren Terabytes, die mit einer 4096kilobyte Sektorgröße hergestellt werden. Dies hat 2 Vorteile: Reduzierung von Overhead-Speicherbereichen zwischen den Sektoren, und damit eine insgesamt größere Speichermenge.
    Weiterhin eine schnellere Schreib und Lesegeschwindkeit (glaube ich)

    Jedenfalls gibt es Festplatten, die 4KB Sektoren mit 512e aufweisen. Das "e" hinter 512 steht für Emulation.
    Dabei weist die Platte physikalisch, also "logisch", 4KB Sektoren auf, tut aber an den Controller oder den Rechner 512bytes melden, der Kompatibilität wegen, weil ältere OS nicht mit 4KB zurechtkommen. Ab Win7 ist diese Unterstützung aber nativ sicher vorhanden.

    Weiteres liest sich hier: https://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-Festplatten-mit-4K-Sektoren-1378642.html
     
    detleff_raucht_pot gefällt das.
  6. Mydgard

    Mydgard Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    2.160
    Guthaben:
    453.791₡
    Ich habe eine 10 TB WD Red, als ich so eine suchte waren meine Kriterien: PMR und möglichst Leise (da sie in meinem PC verbaut ist).

    Mit Toshiba habe ich bisher keine Erfahrung gemacht, bei Seagate in der Firma nicht so gute (privat noch keine), daher tendiere ich immer zu WD und die sind "bei mir" noch nie kaputt gegangen toi toi toi ;)

    Zur Auswahl standen dann noch WD Red und WD Purple, aber Purple soll für Videoschnitt sein und in Tests ist die bei größeren Datentransfers etwas langsamer.

    Der letztendliche Ausschlag gab aber wiederrum die Lautstärke Angabe bei Geizhals, bei Seagate & Toshiba steht immer 32 und 34 dB, bei den beiden WD steht aber nur 29 dB ... und da mir Lautstärke quasi am wichtigsten ist/war, habe ich die dann genommen.

    Falls es wen interessiert, hier ein Crystaldisk Screenie von der Platte (und ja, bevor einer Fragt, ich habe 1 SSD und 4 HDDs im System, am 6ten SATA Port hängt der DVD Brenner, mehr SATA Ports hat mein Mainboard nicht).
    wd red.jpg

    Trebunitor: Biste sicher mit dem "Hitachi"? Weil die sind ja imho gar nicht mehr am Markt, ist halt ne Tochter von WD ... meinst Du nicht eher Toshiba? Die haben imho nen guten Ruf, sind aber teurer und Toshiba hat nur einen Marktanteil unter 20%
     
    maanteel gefällt das.
  7. Trebunitor

    Trebunitor Premium

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1.004
    Hitachi wurde von WD aufgekauft und zu "HGST" umbenannt. Die Festplatten tragen also den Namen "HGST".
    Jedoch kann man bei vielen Händlern weiterhin Festplatten von Hitachi kaufen, die wohl seit jeher übrig geblieben sind oder nur unter diesem Namen weiterhin vertrieben werden, aber tatsächlich dann doch HGST draufsteht.
     
    Mydgard gefällt das.
  8. 3way

    3way Vollzeit-OS-Ausprobierer Premium Trusted User Beta-Tester

    Registriert seit:
    14 Juli 2015
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    2.406
    Ich :con: Regelmäßiger Umzug auf größere Platten... und mit schingelndem SMR ist es echt eine Qual - deswegen taugen die auch nicht für RAIDs.
    Ich hab noch dunkel ein paar Artikel im Kopf - es gibt so gut wie keinen Unterschied bei der Speichermenge, aber ganz minimal den Geschwindigkeiten. Ab 2TB sind die eh alle 4k (nicht gleich mit 4kn)
    Leider hat WD beschlossen, die Marke HGST zu beerdigen:
    https://www.guru3d.com/news-story/western-digital-moves-away-from-the-hgst-branding.html
    Ich verstehe nicht, wie man so eine goldene Marke einfach einstellt (anstatt damit weiterhin Geld zu machen) :(
     
  9. Trebunitor

    Trebunitor Premium

    Registriert seit:
    26 Februar 2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1.004
    Is doh kla, wegen der Langlebigkeit verdient man kein Geld damit. Kurzlebig muss alles sein, damit häufiger neu gekauft wird -_-
     
    Mydgard und spritty1300 gefällt das.
  10. Legend

    Legend ehemaliger Administrator Premium Trusted User

    Registriert seit:
    5 März 2015
    Beiträge:
    3.782
    Zustimmungen:
    4.493
    Und was machst du, wenn du ein Montagsmodell hast, das nach ein paar Tagen kaputt geht oder etwas anderes Unvorhergesehenes passiert?

    Schieb die Daten einfach in die Cloud, G Suite z.B. Google kümmert sich auch um Backups